· 

Mitarbeiter des Bella Roma Bernburg in der Saale ertrunken

Taucher entdeckten den leblosen Körper nur rund fünf Meter entfernt, an dieser Stelle direkt am Bootssteg ist die Saale rund 3,50 tief. Nach zweieinhalb Stunden konnte der Vermisste Kellner nur noch tot aus der Saale geborgen werden.


Laut Zeugenangaben sprang ein Mitarbeiter des italienischen Restaurants Bella Roma in Bernburg um 15:00 Uhr in die Saale, um sich abzukühlen. Seine Dienstkleidung lag noch am Ufer, doch er tauchte nicht mehr auf. Um 15:08 Uhr wurden Rettungskräfte zum Wasserunfall ans Saaleufer in Bernburg alarmiert. Fünf Boote waren an der Rettung beteiligt, insgesamt 61 Einsatzkräfte, davon 13 Taucher. Die Taucher kamen vom ASB Aschersleben und Schönebeck, kurz nach Eintreffen der Einsatzkräfte suchten die Retter mit mehreren Booten die Unglücksstelle ab. Auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera suchte rund 40 Minuten nach dem Vermissten.

 

Stundenlang suchten die Rettungskräfte der Feuerwehr, Polizei und Wasserwacht nach dem vermissten 29-jährigen Kellner aus Indien. Taucher entdeckten den leblosen Körper nur rund fünf Meter entfernt, an dieser Stelle direkt am Bootssteg ist die Saale rund 3,50 tief. Nach zweieinhalb Stunden konnte der Vermisste Kellner nur noch tot aus der Saale geborgen werden.

 

Wie sich im Rahmen der Umfeldermittlungen herausstellte, handelte sich um einen 28-jährigen Mann aus Indien, welcher gerade seine Arbeit im nahegelegenen Restaurant beendet hatte und sich noch kurz abkühlen wollte. Erste Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes konnten ein Fremdverschulden am Tod des Mannes ausschließen.


Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!