· 

Pizzabestellung endet mit gefährlicher Körperverletzung

Am Donnerstagabend kam es nach einer Pizzabestellung zu einem körperlichen Übergriff auf den Pizzaboten, welcher sich mit einem Taschenmesser verteidigte und anschließend flüchtete.


Am Donnerstagabend kam es nach einer Pizzabestellung zu einem körperlichen Übergriff auf den Pizzaboten, welcher sich mit einem Taschenmesser verteidigte und anschließend flüchtete. Mehrere Bewohner eines Wohnheims im nördlichen Teil Bernburgs hatten bei dem Pizzadienst eine größere Bestellung aufgegeben. Als der Pizzabote erschien, wollte man einen Rabatt aushandeln, was dieser allerdings ablehnte.

 

Daraufhin kam es nach mehreren verbalen Übergriffen zu einer Schubserei, bei welcher der Pizzabote (m/30) nach bisher vorliegenden Aussagen ein Taschenmesser zur Verteidigung einsetzte. Hierbei erlitt eine Person (m/24) eine Schnittverletzung im Gesicht. Der Pizzabote flüchtete anschließend fußläufig und ließ das Lieferfahrzeug zurück.

 

Nach kurzer Zeit kehrte er mit mehreren anderen Personen zurück. Die Polizei erschien ebenfalls vor Ort und konnte die Situation klären. Alle Personalien wurden aufgenommen, die Absuche nach dem eingesetzten Messer verlief vorerst ohne Erfolg. Der Verletzte wurde zur Behandlung ins Klinikum Bernburg verbracht. Die Ermittlungen dauern an.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!