· 

Transall-Transport zum Luftfahrtmuseum Wernigerode

Am Dienstag den 08. Oktober soll das Flugzeug nun von Ballenstedt nach Wernigerode auf einem Tieflader transportiert werden, um anschließend auf das Museumsdach gehoben zu werden.


Am 18.12.2017 landete in Ballenstedt letztmalig die ausgemusterte Transall „Silberne Gams“, der Bundeswehr, um anschließend zerlegt und in Einzelteilen in das Luftfahrtmuseum Wernigerode transportiert zu werden. Am Dienstag den 08. Oktober soll das Flugzeug nun von Ballenstedt nach Wernigerode auf einem Tieflader transportiert werden, um anschließend auf das Museumsdach gehoben zu werden.

 

Der Transport des Sondertransportes ist eng gestrickt, gegen 22 Uhr soll sich die Maschine samt Schwertransport von Ballenstedt in Bewegung setzten. Anschließend wird das Flugzeug am 09. Oktober auf das Museumsdach gehoben, Flügel und Anbauteile werden anschließend wieder montiert.

 

Die Sonderlackierung der ausgemusterte „Silberne Gams“ hat eine lange Tradition. Anlässlich des 60. Geschwadergeburtstages bekam die Maschine eine Jubiläumslackierung. Silber statt Militär Grün. Markant prangt der Kopf der Gams, das Wappentier des LTG 61 auf dem Seitenleitwerk. Das Gamsbock-Geschwader war der älteste fliegende Verband der Luftwaffe und wird zum Ende des Jahres aufgelöst. Ohne Komplikation landete die über 28 Tonnen schwere Maschine elegant auf der Rollbahn.

 

Geflogen, gesteuert und kommandiert vom Oberst und Kommondore des LTG 61 Daniel Draken selbst. Unter Applaus von Hunderten Zuschauer stieg er aus den Flieger. Feierlich übergab Oberst Daniel Draken den Schlüssel der Maschine an Clemens Aulich. Gleichzeitig verabschiedete er sich in Ehren bei seinen Kameraden die mit Ihnen viele gemeinsame Flugstunden und Einsätze weltweit hinter sich gebracht haben.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!