· 

Zeugenhinweise führen zu einem Tatverdächtigen

Laut den Zeugen hatte in den sehr frühen Morgenstunden ein Fahrzeug an dieser Stelle gehalten und ein Mann war mitmehreren Säcken in das Mehrfamilienhaus im Westen Bernburgs gegangen.


Am Donnerstagmorgen wurde die Polizei von Zeugen über den Fund eines Bolzenschneiders informiert. Laut den Zeugen hatte in den sehr frühen Morgenstunden ein Fahrzeug an dieser Stelle gehalten und ein Mann war mitmehreren Säcken in das Mehrfamilienhaus im Westen Bernburgs gegangen. In Anbetracht der vorliegenden Hinweise in Abgleich mit der aktuellen Kriminalitätslage war davon auszugehen, dass der Mann Diebesgut in das Haus gebracht hatte. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und vor Ort betrieben.

 

Wenig später konnten die Beamten im Keller eines möglichen Täters verschiedene Werkzeuge feststellen, zu welchen der 27-Jährige keinerlei Eigentumsnachweise vorlegen konnte. Die Werkzeuge wurden sichergestellt. Die Spurensicherung wurde realisiert, die Auswertung dauert allerdings noch an. Der Mann wurde zur Dienststelle verbracht und dort vernommen.

 

Nach Abschluss der Polizeilichen Maßnahmen wurde er in Absprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Anbei ein Foto der aufgefundenen Werkzeuge. Der Eigentümer wurde bisher nicht ermittelt und sollte sich unter Vorlage der Eigentumsnachweise beider Polizei im Salzlandkreis, Dienstort Bernburg, Franzstraße 35 melden.

 

Vorabsprachen bezüglich einer möglichen Abholung sollten telefonisch, unter 03471-3790, erfolgen.

 


BBG LIVE App - einfach schneller informiert!