· 

Junge Frau baut Unfall mit 2,36 Promille


Dienstagvormittag, gegen11:00 Uhr, ereignete sich in der Annenstraße ein Verkehrsunfall, wobei die 33-jährige Fahrzeugführerin eines Fords unter dem Einfluss von Alkohol stand und über einem Metallbügel zur Fahrbahnbegrenzung fuhr.


Dienstagvormittag, gegen11:00 Uhr, ereignete sich in der Annenstraße ein Verkehrsunfall, wobei die 33-jährige Fahrzeugführerin eines Fords unter dem Einfluss von Alkohol stand und über einem Metallbügel zur Fahrbahnbegrenzung fuhr.

 

Zum gegenwärtigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass die Fahrzeugführerin in Richtung Friedrichstraße fahren wollte, dabei nach rechts von der Fahrbahn abkam und am Metallbügel einer Fahrbahnbegrenzung hängen blieb. Während der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,36 Promille.

 

Das Kraftfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen werden. Ein Ermittlungsverfahren gegen die 33-jährige Fahrzeugführerin wurde eingeleitet, im Rahmen dessen wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung realisiert und der Führerschein sichergestellt. Der Frau wurde erklärt, dass sie bis zu einer richterlichen Entscheidung nicht mehr berechtigt ist, Kraftfahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!