· 

Zeugenaufruf nach Wiederstand gegen Vollstreckungsbeamte

Zur Klärung der näheren Umstände werden noch die zwei unbekannten Passanten gesucht und gebeten sich als Zeugen bei der Polizei zur Verfügung zu stellen.



Sonntagabend, gegen 18:45 Uhr, kam es in Bereich der Gröbziger Straße in Bernburg zu einer Körperverletzung, in dessen Folge ein Rucksack entwendet wurde. Als Täter wurde ein 37-jähriger polizeibekannter Mann vom Geschädigten benannt. Erst durch das beherzte Eingreifen von zwei Zurzeit unbekannten Passanten ließ der 37-jährige von der weiteren Tatausführung ab und verließ die Tatörtlichkeit.

 

Kurze Zeit später, gegen 20:20 Uhr, wurde durch den Wachschutz eines Objektes im Teichweg bekannt, dass eine aggressive Person trotz mehrmaliger Wegweisung die Örtlichkeit nicht verlassen möchte. Durch die eintreffenden Polizeibeamten wurde der 37-jährige Polizeibekannte angetroffen. Er reagierte sichtlich aggressiv und hielt mehrfach den persönlichen Distanzbereich zu den Beamten nicht ein. Als dann der 37-jährige zu einem Faustschlag ansetzte, wurde er mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht, fixiert und in die Polizeidienststelle verbracht. Da die Person erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand, erfolgte ein freiwilliger Test, welcher einen vorläufigen Wert von 2,25 Promille erbrachte. Im Rahmen der Beweissicherung wurde die Entnahme einer Blutprobe realisiert.

 

Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde im Anschluss der 37-jährige in die Salus eingewiesen.

 

Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen, mehrere Strafverfahren eingeleitet, welche noch andauern.

 

Zur Klärung der näheren Umstände werden noch die zwei unbekannten Passanten gesucht und gebeten sich als Zeugen bei der Polizei zur Verfügung zu stellen.