· 

35-jähriger Bernburger nach Ladendiebstahl festgenommen

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die Aktenlage für den Folgetag aufgearbeitet, bis dahin verblieb der Mann vorläufig festgenommen.



Am Dienstagmittag wurde aus einer Drogerie in der Lindenstraße ein Ladendiebstahl gemeldet. Der Dieb war den Angestellten bereits aus vorangegangenen Taten bekannt und hatte beim Eintreffen der Polizei das Geschäft in unbekannter Richtung verlassen. Ersten Erkenntnissen zufolge führte er während des Diebstahls ein Messer bei sich.

 

Auch den Beamten war der 35-Jährige nicht unbekannt, der Geschäftsinhaber hatte gegen ihn bereits ein Hausverbot verhängt. Die Absuche des Tatortnahbereiches führte allerdings nicht zum Auffinden des Mannes. Da die Gefährlichkeit vor Ort nicht abschließend geklärt werden konnte, wurden präventiv Hinweise zum Verhalten bei einem erneuten Antreffen gegeben und um sofortige Information der Polizei gebeten.

 

Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann im Stadtgebiet Bernburg festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Noch am Nachmittag folgten erste Vernehmungen der Zeugen und des Beschuldigten.

 

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die Aktenlage für den Folgetag aufgearbeitet, bis dahin verblieb der Mann vorläufig festgenommen. Da im Revier bereits eine Vielzahl von ähnlich gelagerten Ermittlungsverfahren gegen ihn vorliegen wurde nach Sichtung der vorliegenden Aktenlage Haftbefehl beantragt und am Mittwochnachmittag vor dem Amtsgericht Bernburg verkündet. Anschließend erfolgte die Aufnahme in eine JVA.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0