Verkehrsfreigabe der Bundesstraße B6n Bernburg

Heute war es endlich soweit, pünktlich 10:00 Uhr wurde die Verkehrsfreigabe der Bundesstraße B 6n (Neubau der Ortsumgehung Bernburg, BA 14), Bernburg, B6n mit Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr gefeiert. Das Ziel stand, das pünktlich zum Sachsen-Anhalt Tag in Köthen die Freigabe erfolgen soll. Erst vor wenigen  Wochen  musste ein 150 Meter Teilstück wieder abgerissen werden, da Verwerfungen des Untergrundes dafür sorgten, dass Teile der Fahrbahn sich hoben. Mit Hochdruck arbeiteten die Unternehmen daran, die Probleme zu beheben. Nun ist alles geschafft, die Komplettierung der West-Ost-Trasse war nach Webels Worten eines der wichtigsten Verkehrsvorhaben in den letzten Jahren. Als bedeutende Querverbindung erschließe die B 6n den gesamten Raum nördlich des Harzes, binde ihn an die anderen großen europäischen Verkehrsachsen an und bilde damit das Rückgrat für die weitere wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Region. 

Der Neubau der rund 13,5 Kilometer langen OU Köthen wurde in zwei Abschnitten realisiert und hat nach Auskunft des Ministers rund 60 Millionen Euro gekostet. Neben dem eigentlichen Streckenbau sind acht Brücken errichtet sowie sechs Knotenpunkte mit Kreis-, Bundes- und Landesstraßen gebaut worden. Damals hob Verkehrsminister Thomas Webel hervor, dass sich mit der Fertigstellung der Ortsumgehung Mitte 2014 die Wohnqualität der Bernburger, die bisher noch mit der Verkehrsbelastung einer Durchfahrtsstraße leben müssen, erheblich verbessern wird. „Außerdem brauchen sich Kraftfahrer dann nicht mehr durch Bernburgs Durchgangsstraßen zu quälen, die zu bestimmten Zeiten stark überlastet sind“, sagte der Minister 2012. Als bedeutende Querverbindung erschließe die B6n den gesamten Raum nördlich des Harzes, binde ihn an die anderen großen europäischen Verkehrsachsen an und bilde damit das Rückgrat für die weitere wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Region.


Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Maurice Diettrich (Dienstag, 26 Mai 2015 15:38)

    Naja nach der freigabe der neuen B6n staut es sich ein wenig in unserem Ort Dröbel,aber an sonsten ist alles prima!! ;)

  • #2

    Bernburgdurchquerer :-( (Freitag, 29 Mai 2015 15:24)

    Wurde auch langsam Zeit - Bernburg ist zum Berufsverkehr ne mittlere Katastrophe !!! Dank an alle die es nun möglich gemacht haben, dass diese Umgehung nun doch noch rechtzeitig eröffnet wird. -Endlich-
    Werde am 5. Juni wieder dort sein und mich von der Qualität der neune Strasse hoffentlich überzeugen lassen.
    Gruß,
    Bernburgdurchquerer

  • #3

    Reiner Rastlos (Freitag, 29 Mai 2015 17:15)

    Au-enbrücke-Geflüster!
    Gute Nachricht für Autofahrer:
    Am Freitag ab 14 Uhr ist die Ortsumfahrung Bernburg der B6n für den Verkehr freigegeben.
    Hallo Nutzer der B6n OU Bernburg!
    Wurden von Euch auch die Unebenheiten auf der Auenbrücke in Richtung Bernburg und in Richtung Köthen bemerkt?



  • #4

    Thomas (Freitag, 29 Mai 2015 23:34)

    Wenn ich die ganzen Protzaffen auf den Fotos sehe, wird mir schlecht

  • #5

    Oma Gerda BBG/SLK (Samstag, 30 Mai 2015 12:25)

    Die Strassenbauer haben sehr viel Arbeit in die Rüttelstreifen auf der Auenbrücke bei Bernburg gesteckt.
    Die dienen der Verkehrssicherheit. Strassenbauer weiter so.

  • #6

    Alex (Samstag, 30 Mai 2015 12:39)

    Wieder so ein Termin umzu glänzen, der verhinderte Landrat und sein Freund aus dem Landtag. Hauptsache man ist mit auf dem Foto, war schon das wichtigste in seinem Wahlkampf...

  • #7

    Rüdiger (Samstag, 06 Juni 2015 17:00)

    Hallo Alex, wieso glänz der Landrat wenn er nicht da war? Und wer ist der Freund? ;-) Beste Grüße aus Güsten

  • #8

    Ötschi (Freitag, 12 Juni 2015 12:11)

    Wer hat denn die Bilder gemacht? Die Personen sind ja das eine, aber die Aufnahmen als solches, Grottenschlecht!!!