„Forschergeist 2016“: Wer wird Landessieger in Sachsen-Anhalt?

„Der Wettbewerb ‚Forschergeist 2016‘ bietet den Kindertageseinrichtungen eine exzellente Plattform, sich mit ihren vielfältigen Bildungsangeboten zu präsentieren. Sie können gute Beispiele der frühen Bildung in den Bereichen Natur, Mathematik und Technik zeigen“, sagt Sachsen-Anhalts Arbeits- und Sozialminister und „Forschergeist“-Botschafter Norbert Bischoff: „Dass es in Sachsen-Anhalts Kindertagesstätten bunt und abwechslungsreich zugeht, ist ja bekannt. Die Mädchen und Jungen in den Kitas sind neugierig. Erzieherinnen und Erzieher fördern diese Neugierde und haben – nicht selten in schöner Kooperation mit den Eltern oder aber mit Vereinen und Unternehmen in der Region – viele Bildungsprojekte auf den Weg gebracht.“

 

Der „Forschergeist“ ist ein bundesweiter Kita-Wettbewerb der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Gesucht und prämiert werden herausragende Projekte, die Mädchen und Jungen für die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technik begeistert haben. Mit dem Wettbewerb möchten die Initiatoren das Engagement der pädagogischen Kita-Fachkräfte wertschätzen und sie weiter zur frühpädagogischen Bildungsarbeit motivieren. Bis zum 31. Januar 2016 kann sich jede Kita des Landes online bewerben.

 

Der Landessieger aus Sachsen-Anhalt erhält ein Preisgeld zur Förderung der naturwissenschaftlichen, mathematischen oder technischen Bildungsarbeit in der Kita in Höhe von 2.000 Euro. Aus den insgesamt 16 Landessiegern werden nochmals fünf Bundessieger gekürt, die zusätzlich 3.000 Euro erhalten. Darüber hinaus können Sonderpreise vergeben werden.

 

Während jeder Landessieger in einer deutschlandweiten „Forschergeist-Tour“ vor Ort gekürt werden wird, geben die Initiatoren die Bundessieger am 1. Juni 2016 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Umspannwerk in Berlin-Kreuzberg bekannt. Die ausgezeichneten Projekte werden wie in den ersten beiden Runden des Wettbewerbs 2012 und 2014 als „Beispiele guter Praxis“ veröffentlicht – um den Forschergeist zu erhalten und in Zukunft noch mehr pädagogische Fachkräfte in Kitas für das Forschen und Entdecken mit Kindern zu begeistern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0