Syrischer Familienvater schlägt Frau mit Stock

Schönebeck: gefährliche Körperverletzung)

Sie flüchtete mit den beiden Kindern (1 und 3 Jahre) aus der Wohnung und kam bei anderen Mitbewohnern unter. Bei der Familie handelt es sich um Flüchtlinge aus Syrien.

 

 

 


 

Am Dienstagabend, gegen 21:40 Uhr, kam es in einer Wohnung in der Straße der Jugend zu körperlichen Übergriffen eines Familienvaters auf seine Frau und die beiden Kinder.

 

Der Mann (23) hatte nach bisher vorliegenden Erkenntnissen mit einem Stock auf die Frau (22) eingeschlagen. Sie flüchtete mit den beiden Kindern (1 und 3 Jahre) aus der Wohnung und kam bei anderen Mitbewohnern unter. Bei der Familie handelt es sich um Flüchtlinge aus Syrien.

 

Der Mann zeigte sich selbst nach Eintreffen der Polizei sehr aggressiv. Ein Soziallotse, der ebenfalls informiert war, vermittelte im vorliegenden Fall.

 

Es stellte sich heraus, dass der Vater in den nächsten 24 Stunden ausreisen wolle, sonst gäbe es weitere Probleme. Aufgrund der Alkoholisierung und des nicht auszuschließenden Selbst- und Fremdgefährdungsaspektes wurde der Mann gemäß dem PsychKG in eine geschlossen Abteilung eingewiesen.

 

Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

 

 

Bestehorns Markt Gartencenter

Frühlingserwachen im Bestehorns Markt Gartencenter http://www.bbglive.de/2016/02/02/fr%C3%BChlingserwachen-im-bestehorns-markt-gartencenter/

Posted by BBG LIVE on Dienstag, 2. Februar 2016




Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Lisa (Mittwoch, 24 Februar 2016 22:47)

    Schickt ihn doch einfach in sein Land zurück. Die Frau mit den kleinen Kindern geht es ohne so einem aggressiven Mann viel besser. Die Einweisung in eine geschlossene Klinik kostet dem Steuerzahler ein Haufen Geld und dem Personal der Klinik Nerven und wenn er dort ausrastet auch noch die Gesundheit.

  • #2

    Tina aus BBG (Donnerstag, 25 Februar 2016 06:39)

    Hoffentlich wird in diesem Fall richtig gehandelt. Der Familienvater wollte ausreisen und dies sollte er auch tun, denn mit seinen Aggressionen ist er in seinem Land besser aufgehoben. Die kann er gut nutzen, um in seinem Land gegen den Terror zu kämpfen.

  • #3

    Reini (Freitag, 26 Februar 2016 19:26)

    Lisa und Tina, eure Kommentare sind lobenswert aber werden verhallen wie alle anderen Dinge auch.
    Besteht ihr weiter darauf werden eure Meinungen als rechtsorientiert gebrandmarkt zumal unsere Gesellschaft umgehend genug beschwichtigende Begründungen hervorzaubern wird und wenn all diese nichts bringen kommt der revolutionäre Schlußsatz: "Auch deutsche tuen sowas."
    Ich kann allen nur eines raten, bleibt Linientreu wie zu Ost-Zeiten, schreit Tag und Nacht "Willkommen" bis unsere Gesellschaft ein Duplikat der dortigen geworden ist denn mit guten Menschenverstand kann man in Deutschland nichts mehr erreichen.