Ausbildungsbeginn im Salus-Fachklinikum Bernburg

Im Salus-Fachklinikum Bernburg haben am 1. März 2016 fünf junge Erwachsene ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege aufgenommen. Die neuen Auszubildenden, darunter drei Frauen und zwei Männer, erwerben in den kommenden drei Jahren das Rüstzeug für eine Tätigkeit im Pflegedienst.


Im Salus-Fachklinikum Bernburg haben am 1. März 2016 fünf junge Erwachsene ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege aufgenommen. Die neuen Auszubildenden, darunter drei Frauen und zwei Männer, erwerben in den kommenden drei Jahren das Rüstzeug für eine Tätigkeit im Pflegedienst. Ihre theoretische Ausbildung absolvieren sie im Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Magdeburg. Die praktischen Anteile werden im Salus-Fachklinikum Bernburg sowie bei Kooperationspartnern im Ameos Klinikum Bernburg und anderen Einrichtungen vermittelt.

 

Der Ausbildung von Nachwuchskräften wird im Salus-Fachklinikum Bernburg große Bedeutung beigemessen, denn: Die demografische Entwicklung führt nicht nur zu einem höheren Bedarf an qualifizierten Pflegeleistungen. Vielmehr muss sich das Krankenhaus auch darauf einstellen, dass ein Teil der erfahrenen Fachkräfte in den kommenden Jahren das Rentenalter erreicht und aus dem Arbeitsleben ausscheidet. Außerdem ermöglicht die Ausbildung im Fachklinikum von Anfang an eine gute Heranführung an die Besonderheiten der psychiatrischen Pflege. Insgesamt entsprechen die Ausbildungsinhalte voll und ganz der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe der Krankenpflege. Zum nächsten Ausbildungsbeginn am 1. September 2016 werden wieder fünf junge Leute eingestellt, die im Bewerbungsverfahren überzeugen konnten. Die Unterzeichnung der Ausbildungsverträge steht demnächst bevor.

 

Im Salus-Fachklinikum Bernburg sind rund 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, mehr als die Hälfte davon im Pflegedienst. Tätigkeitsfelder für Krankenschwestern und -pfleger gibt es im stationären, tagesklinischen und ambulanten Bereich.

 





Kommentar schreiben

Kommentare: 0