10 Jahre Elbe-Saale-Nachrichten – Immer mehr

10 Jahre Elbe-Saale-Nachrichten – Immer mehr

Nutzer informieren sich per Newsletter und Internet


Die seit zehn Jahren herausgegebenen Elbe-Saale-Nachrichten erreichen immer mehr Menschen. Seit 2006 vergrößert sich die Zahl derer, die sich per Newsletter oder im Internet über die Nutzung von Elbe und Saale durch die Binnenschifffahrt informieren, kontinuierlich. Die Besucherzahlen beziffert Initiator Manfred Sprinzek vom Verein zur Hebung der Saaleschifffahrt (VHdS) in Halle mit 31 635 im Januar und 33 725 im Februar. Das seien täglich mehr als 1000 User auf den Internetseiten www.elbe-saale-vereine.de und www.saaleverein.de, wie ein Blick in die aktuellste Statistik zeigt. Auch Anmeldungen für den Newsletter gebe es ständig – und das aus ganz Deutschland, sagt Sprinzek. „Vor allem die Diskussion um die Erarbeitung des ‚Gesamtkonzepts Elbe‘ und den Bundesverkehrswegeplan 2015 haben das Interesse an unserer Arbeit deutlich erhöht“, begründet der Vereinspräsident die wachsende Beachtung.

 

Mit den Elbe-Saale-Nachrichten soll den oft polemischen Meldungen der Schifffahrtsgegner Paroli geboten und die Bedeutung der Schifffahrt als umweltfreundlichsten Verkehrsträger herausgestellt werden. Manchmal geht die Berichterstattung auch über Elbe und Saale hinaus. Der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand, so Sprinzek, sei immer nützlich. Nun sei man gespannt, wann der Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans öffentlich wird und ob die Forderungen von Unternehmen, Touristikern und Anwohnern entlang der Saale nach dem Saale-Seitenkanal und die umfassende Unterhaltung als Bundeswasserstraße   Gehör gefunden haben. Die Diskussionen um eine „Restwasserstraße Saale“ wären dann endgültig beendet. Der Kanal soll die stark kurvige Saale in diesem Gebiet besser an die Elbe anbinden. Sprinzek und seine Mitstreiter glauben fest daran und möchten beim 20. Geburtstag des VHdS in diesem Jahr am liebsten doppelt feiern.

 

Der VHdS ist seit Gründung des Saale-Bündnisses im August 2011 treibende Kraft und fachlicher Berater. Die unabhängige und überparteiliche Initiative setzt sich unter der Schirmherrschaft des Landrates des Salzlandkreises, Markus Bauer (SPD), für eine bessere Schiffbarkeit der Saale und den Tourismus in der Region ein. Auch der Hochwasserschutz ist ein Thema. Das Bündnis wird von Bürgermeistern, Wirtschaftsunternehmen, Binnenschiffern und den Menschen in der Saale-Region unterstützt. Wichtigster Punkt auf der aktuellen Agenda ist, dass sich das Flusssystem Elbe-Saale im Bundesverkehrswegeplan 2015 wiederfindet. Das Landesverkehrsministerium hat den Saale-Ausbau für den Bundesverkehrswegeplan 2015 angemeldet, der einen Zeitraum bis 2030 umfasst. Der Zeitplan zur Erarbeitung des neuen Bundesverkehrswegeplans sieht den Kabinettbeschluss in diesem Jahr vor.

 

Verein zur Hebung der Saaleschifffahrt (VHdS) e. V.

 






Kommentar schreiben

Kommentare: 0