Unterstützung für Kulturprojekte in Bernburg

Unterstützung für die Jugendkulturinitiative Bernburg und für das Zwiebelfest im Bernburger Ortsteil Poley.

 


Zwei Scheckübergaben standen am Mittwoch für Jan Korte in Bernburg auf dem Programm. In der Saalestadt gab es Unterstützung vom Fraktionsverein der LINKEN für sehr unterschiedliche kulturelle Projekte: Für die Jugendkulturinitiative Bernburg und für das Zwiebelfest im Bernburger Ortsteil Poley.

 

Im Kulturzentrum Hotel Wien in der Bernburger Talstadt empfing Juliane Bäse, Vorsitzende der Jugendkulturinitiative Bernburg, den Abgeordneten. Der Verein, vor ca. 5 Jahren von Student*innen der Hochschule Anhalt gegründet, betreibt das Kulturzentrum und hatte finanzielle Unterstützung für sein reichhaltiges Programm beantragt. Seit Juli 2011 werden vor allem Livekonzerte, aber auch Ausstellungen, Lesungen und Diskussionsrunden in einem ehemaligen Hotel, dass von der Stadt zur Verfügung gestellt wurde, geboten. Auch viele Bernburger*innen nutzen die Angebote mittlerweile und engagieren sich außerdem ehrenamtlich in dem gemeinnützigen Verein. Nachdem Jan Korte bereits im letzten Jahr das Programm mit seiner Lesung aus „Geh doch rüber“ bereichert hatte, übergab er jetzt einen Scheck des Fraktionsvereins über 400 € an die Vorsitzende.

 

300 € gingen am Mittwoch in den Bernburger Ortsteil Poley, wo im letzten Jahr bereits die 40. Auflage des überregional bekannten Zwiebelfestes stattfand. Als großes Familienfest mit umfangreichen Programm, lockt es jeden Sommer Hunderte auf die Festwiese des Ortes. Zum Jubiläum hatte der Karnevalsverein Poley, Veranstalter des traditionellen Festes, einen Antrag an den Fraktionsverein gestellt. Zur Scheckübergabe traf sich Jan Korte mit dem Vereinsvorsitzenden Reinhard Hedicke und dem „Ziwwelbaron“, dem Maskottchen des Zwiebelfestes. In die Rolle des Aushängeschilds der Veranstaltung schlüpft jedes Jahr Heiko Strube, stellvertretender Ortsbürgermeister der Gemeinde. Das ist Einsatz!






Kommentar schreiben

Kommentare: 0