Tourismuspreis startet: VORREiTER 2016 gesucht!

Bewerbung bis zum 31. Mai 2016 Originelle  Projekte,  neue  Geschäftsideen  und  kreative  Angebote:  Es  werden wieder die „Vorreiter“ für den Tourismus in Sachsen-Anhalt gesucht. 


Bewerbung bis zum 31. Mai 2016 Originelle  Projekte,  neue  Geschäftsideen  und  kreative  Angebote:  Es  werden wieder die „Vorreiter“ für den Tourismus in Sachsen-Anhalt gesucht. „Ob  Wandern  und  Natur  im  Harz,  Radeln  auf  dem  beliebtesten  Radweg Deutschlands  entlang  der  Elbe,  ob  Luther,  Cranach  oder  Bauhaus – Sachsen - Anhalt  hat überraschende  und  wunderschöne  Angebote  für  Touristen  aus  dem In- und  Ausland. In  2015  haben  die  Buga  oder  die  Landesausstellung  zu Cranach  dem  Jüngeren  gezeigt,  dass  es  hier  viel  zu  erleben  gibt.  Das  spricht sich herum. Durch gezieltes und effektives Marketing wurden diese Themen zu Besuchermagneten. Solche Effekte müssen wir künftig noch besser nutzen. Der Tourismuspreis  ist  dafür  ein  hervorragendes  Mittel“,  sagte  Hartmut  Möllring, Minister  für  Wissenschaft  und  Wirtschaft.

 

Er hat heute in Berlin bei der Internationalen Tourismusbörse (ITB) den offiziellen Startschuss für den diesjährigen Tourismuspreis Sachsen-Anhalts gegeben. Möllring: „Ziel ist es, die zahlreichen touristischen Schätze des Landes noch bekannter  zu  machen,  eine  überragende  Qualität  der  Hotels  und  Gastronomie zu  erreichen  und so zum Geheimtipp zu werden. Schlüssel  dafür  sind  die innovativen  und  kreativen  Köpfe  der  Tourismusbranche.  Sie  sorgen  mit  ihren Ideen  dafür,  dass  Sachsen-Anhalt  bei  Gästen  immer  beliebter  wird. Es  sind genau diese Vorreiter, die den Tourismus in Sachsen-Anhalt weiter voranbringen.“

 

Bis   zum   31.   Mai   2016   können   touristische   Unternehmen,   Verbände, Vereine,  Stiftungen, Privatpersonen  und  Kommunen  mit  Sitz  in  Sachsen-Anhalt   ihre   Bewerbungen   für   den   Wettbewerb in   drei   Kategorien einreichen: Touristische Produkte, innovative Kommunikationsformen und barrierefreie Urlaubsangebote. Voraussetzung:  Die  eingereichten  Projekte sollen   bereits   auf   dem   Markt   eingeführt sein.   Prämiert   werden   originelle, innovative,   serviceorientierte   und   markttaugliche   Projekte, Produkte und Geschäftsideen, die sich an potenzielle Gäste und Multiplikatoren richten. Die Schirmherrschaft für den Tourismuspreis Sachsen-Anhalt hat auch 2016 das Ministerium   für   Wissenschaft   und   Wirtschaft übernommen.   Neben   dem Preisgeld von 3.500 Euro erhält jeder Gewinner der drei Kategorien ein Seminar der  Initiative  „ServiceQualität  Deutschland“  sowie  die  Möglichkeit,  sich  2017 kostenfrei  auf  der  ITB,  der international  führenden  Messe  der  Tourismus-branche,   an   einem   eigenen   Stand   zu   präsentieren. 

 

Zusätzlich   wird   ein Publikumspreis vergeben, dessen Gewinner ein Marketingpaket der Investitions-und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) bekommt. Die  drei  VORREiTER - Preisträger ermittelt eine  Jury,  die  mit  Vertretern  aus sachsen-anhaltischen  Wissenschafts-,  Marketing-und Fachverbänden  sowie Journalisten und deutschlandweit anerkannten Reise - Experten besetzt ist. Die Preisübergabe   und die Würdigung   innovativer   Projekte,   die   der  nachhaltigen   Förderung   der Tourismusentwicklung   in  Sachsen - Anhalt dienen, erfolgt am 23. November 2016 beim Tourismustag Sachsen-Anhalt in der Lutherstadt Wittenberg.

 

Ausführliche Informationen zum VORREiTER und die Teilnahmeunterlagen zum Herunterladen gibt es im Internet: www.sachsen-anhalt-tourismus.de. Die Bewerbungen können ausschließlich im PDF-Format eingereicht werden. Pressekontakt: Investitions- und     Marketinggesellschaft     Sachsen-Anhalt     mbH     (IMG), Pressestelle, Telefon: 0391 - 568 99 87, presse@img-sachsen-anhalt.de

 

Hintergrund: Der  Tourismuspreis  Sachsen-Anhalt  VORREiTER  wird  seit  2001  von  der  IMG ausgelobt. Bei  der  vorigen  Ausgabe  des  Wettbewerbs  im  Jahr  2014  konnte  die  Stiftung Luthergedenkstätten  Sachsen-Anhalt mit der Ausstellung „Luthers letzter Weg“ im  Museum  Luthers  Sterbehaus  in  Eisleben  die  Juroren mit  einer gelungenen Ausstellungsarchitektur überzeugen. Ein VORREiTER im Sachsen-Anhalt-Tourismus war 2014 auch die Gut Zichtau GmbH & Co.  KG  mit  dem  Projekt  „Sein  Park  und  seine  Gärten“.  Die Rotkäppchen – Mumm Sektkellereien GmbH erhielt einen   Preis für die Veranstaltungsreihe „Rotkäppchen SEKTIVAL“. Den Sonderpreis VORREiTER sicherte sich 2014 die Halberstadt Information für die erste vollwertige Stadt App in Sachsen-Anhalt mit Direktbuchbarkeitsfunktion von Übernachtungen und einem barrierefreien Zugang zu allen Informationen.






Kommentar schreiben

Kommentare: 0