DAK-Gesundheit bietet neuen Videochat mit Ärzten an

DAK-Gesundheit bietet neuen Videochat mit Ärzten an

Online-Sprechstunde für Versicherte im Salzlandkreis.

 


Hausbesuch mal anders: Die DAK-Gesundheit hat ein neues Angebot und bietet jetzt eine virtuelle Sprechstunde an. DAK-Versicherte im Salzlandkreis können sich kostenlos und bequem von zu Hause aus in einem speziellen Videochat von Fachärzten beraten lassen. Als erste Kasse bietet die DAK-Gesundheit solch ein Angebot für alle Diagnosen an. Die Nachfrage nach solchen Internet-Beratungen ist groß: Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung würde fast jeder zweite Deutsche gern per Video mit seinem Arzt sprechen können. Das kostenlose Angebot der DAK-Gesundheit ist unter www.dak.de/aerzte-videochat erreichbar.

 

Bei dem neuen Online-Angebot steht dem Patienten immer der richtige Experte zur Verfügung: Ärzte aller Fachrichtungen nehmen teil. Das Medium Video bietet große Vorteile. Ärzte können beispielsweise Hautveränderungen einschätzen oder beim Anlegen von Verbänden beraten. „Der DAK-Ärzte-Videochat ermöglicht eine sehr persönliche Beratung ohne langes Warten auf einen Termin“, sagt Andreas Umlauf von der DAK-Gesundheit im Salzlandkreis. „Das spart nicht nur Zeit, sondern verhindert auch die Ansteckungsgefahr im Wartezimmer.“ Vor allem für Eltern kleiner Kinder sei dies eine enorme Entlastung.

 

Zweitmeinung per Video

 

Darüber hinaus können Patienten im Salzlandkreis den DAK-Videochat nutzen, um nach einem Arztbesuch eine zweite Fachmeinung einzuholen. Auch pflegende Angehörige können sich über das Angebot zu Fragen rund um die Pflege beraten lassen. Wichtig: Die Ärzte können im Videochat nicht behandeln und keine Diagnose stellen. Versicherte bekommen aber eine ausführliche und kompetente Beratung. Die Bertelsmann-Studie belegt, dass eine ärztliche Behandlung durch virtuelle Kontakte sinnvoll ergänzt werden kann.

 

Versicherte der DAK-Gesundheit können unter www.dak.de/aerzte-videochat einen oder mehrere Wunschtermine wählen und angeben, welches Thema sie besprechen möchten. Sie bekommen per Mail eine Bestätigung und einen Link zur Anmeldung, loggen sich zum vereinbarten Termin mit der Versichertennummer ein und nehmen im virtuellen Wartezimmer Platz. Der passende Facharzt ruft an und ein Videofenster öffnet sich. Die Gesprächszeit ist nicht begrenzt.

 

Bald auch als App für Tablet und Smartphone

 

Der Ärzte-Videochat der DAK-Gesundheit ist montags bis freitags von acht bis 20 Uhr geöffnet – also wesentlich länger als die meisten Arztpraxen. Zum Start ist das Angebot von stationären Computern aus mit den Browsern Firefox, Opera und Chrome nutzbar. Voraussetzungen sind Webcam, Mikrofon und ausreichend schnelles Internet. In wenigen Wochen kommt eine spezielle App für iOS und Android, sodass der Videochat auch mit einem Smartphone oder Tablet möglich ist.

 

Der Datenschutz wird beim Videochat streng gemäß den gesetzlichen Regelungen eingehalten. Alle teilnehmenden Ärzte sind an ihre Schweigepflicht gebunden. Weder Angehörige noch die behandelnden Mediziner oder die DAK-Gesundheit erfahren, was im Chat besprochen wird. Den Ärzten wiederum liegen auch keine Unterlagen der Krankenkasse vor.

 






Kommentar schreiben

Kommentare: 0