Die Abiturprüfungen 2016 starten am Montag in Sachsen-Anhalt

Für rund 6.000 Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt beginnen am kommenden Montag die diesjährigen Abiturprüfungen.


Die Abiturienten an den Gymnasien, Fachgymnasien, Gesamtschulen und an den Schulen des Zweiten Bildungsweges sowie den Waldorfschulen müssen am Montag (18. April) zunächst die schriftliche Prüfung im Fach Deutsch ablegen. Danach folgen die Sprachen Russisch, Spanisch, Latein, Griechisch sowie Italienisch (19. April), Englisch (20. April) und Französisch (21. April). Am 22. April steht dann die schriftliche Prüfung in Geschichte an, gefolgt von Physik (25. April), Mathematik (26. April), Chemie (27. April) und Biologie (28. April).

 

„Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, die sich ab kommenden Montag den Prüfungen stellen, viel Erfolg und gute Resultate“, so Kultusminister Stephan Dorgerloh. „Die Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv vorbereitet. Jetzt können sie mit dem entsprechenden Vertrauen in ihre Fähigkeiten in die Prüfungen gehen.“

 

Für das Abitur müssen in der Regel vier schriftliche und eine mündliche Prüfung absolviert werden. Verbindliche schriftliche Prüfungsfächer sind Deutsch, Mathematik und eine Fremdsprache sowie eine Naturwissenschaft oder Geschichte bzw. ein anderes durch die Schule beantragtes und durch die Schulbehörde genehmigtes Fach.

 

Eine schriftliche Prüfung kann auch durch eine freiwillige besondere Lernleistung ersetzt werden. Die mündlichen Prüfungen beginnen am 6. Juni. Die Abiturzeugnisse müssen dann bis zum 24. Juni überreicht werden.






Kommentar schreiben

Kommentare: 0