Historisches Stadtfest in Nienburg gefeiert

Die Verlegung des Markt- und Münzrechtes des Klosters Nienburg an den Marktflecken Nienburg vor über 980 Jahren wurde am 11. Juni gefeiert


Gemeinsam mit dem Verein zur Förderung der Kultur und Denkmalpflege sowie der Heimatpflege der Stadt Nienburg (Saale) und dem Verein zur Förderung kultureller Projekte organisierte die Stadt Nienburg (Saale) ein historisches Stadtfest in Nienburg. Anlass und Inhalt der Veranstaltung war die Verlegung des Markt- und Münzrechtes des Klosters Nienburg an den Marktflecken Nienburg durch Kaiser Konrad II am 17. Oktober des Jahres 1035 und die Einweihung des erweiterten Glockenspiels auf dem Gebäude der Wohlfahrtsstiftung in Nienburg.

 

Ort der Veranstaltung war am Samstag die Schlosskirche und der Marktplatz der Stadt Nienburg. Unter anderen fanden eine regional-geschichtliche Tagung sowie eine literarischmusikalische Matinee statt. Letztere stellte das historische Ereignis der Verlegung des Markt- und Münzrechtes nach Nienburg nach. Protagonisten waren Laiendarsteller der Einheitsgemeinde.

Auf dem Marktplatz wurde ein historischer Markt gestaltet, der sich aus drei Themenbereichen zusammensetzte: ein in sich geschlossener historischer Markt, gestaltet vom Hallischen Hanseverein e. V., dem Lager der Landsknechte des Nienburger Carnevals Club e.V. und den Marktständen der Vereine der Einheitsgemeinde Nienburg (Saale).

 

Bereits am Morgen um 09:30 Uhr öffneten sich die Türen der Schlosskirche. Der Markt öffnete am Vormittag seine Pforten, offiziell wurde dieser im Rahmen der literarisch–musikalischen Matinee um 13.30 Uhr. Unter Mitwirkung der Chöre der Einheitsgemeinde Nienburg (Saale) fand um 15:00 Uhr die Einweihung des erweiterten Glockenspiels auf dem Markt statt. Mit dieser Veranstaltung bedankten sich die Bürger der Einheitsgemeinde Nienburg und machten ihre Gäste mit der reichen Geschichte der Stadt bekannt.

 

Gezeigt wurde Geschichte mit hoher Authentizität, am Originalschauplatz und zum Anfassen für die ganze Familie. Insbesondere auch junge Menschen waren angesprochen, sich für die Ortsgeschichte und bestehende Traditionen zu interessieren. Es war eine Veranstaltung, an die sich alle gern erinnern.

 


Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!




Kommentar schreiben

Kommentare: 0