„Meine Heimat. Buntes Sachsen-Anhalt“ – Start für Wettbewerb „Kita malt“

Aufgerufen sind die landesweit rund 1.900 Krippen, Kindergärten und Horte, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Den drei Siegern winken Prämien von jeweils 1.000 Euro. Zudem gibt es einen Jahreskalender, der zwölf Siegermotive zeigt und die Kitas vorstellt, in denen sie entstanden sind.


Pünktlich zum Internationalen Kindertag am Mittwoch startete Sachsen-Anhalt den Mitmach-Wettbewerb „Kita malt“. Unter dem Motto „Meine Heimat. Buntes Sachsen-Anhalt“ werden Kindergarten- und Hort-Kinder eingeladen, ihre Heimat in bunten Farben zu malen. Zwölf Bilder werden einen Kalender zieren, der an alle Kitas im Land verteilt wird. Eine Arbeit wird einen Ehrenplatz im Dienstzimmer von Sozialministerin Petra Grimm-Benne erhalten. „Das hängen wir dann gemeinsam auf“, verspricht sie den kleinen Künstlerinnen und Künstlern, deren Bild letztlich ausgewählt wird.

 

Sozialministerin Petra Grimm-Benne: „Ich bin gespannt, wie die Mädchen und Jungen ihre Heimat sehen, was ihnen auffällt und wie sie ihre Bilder gestalten. Sachsen-Anhalt ist bunt – seine Landschaften, seine Menschen, seine Orte.“ Sie sei auf den Blick der Mädchen und Jungen neugierig, sagte die Ministerin.

 

Warum dieser Wettbewerb? Sachsen-Anhalt ist ein lebens- und liebenswertes Land mitten im Herzen Europas. Kinder erleben ihre Heimat und ihre Umgebung mit einem unvoreingenommenen Blick. Sie lieben alles Bunte, die Abwechslung, das Besondere des Augenblicks. Sie erleben die Vielfalt des Lebens und teilen ihre Freude mit ihren Freunden - egal ob diese schon perfekt deutsch sprechen können oder ob sie zum Beispiel mit einem Handicap leben müssen. Dieser besondere Blick soll in selbst gemalten oder gestalteten Arbeiten eingefangen werden, die zeigen, wie vielfältig, bunt und besonders unsere Heimat aus Sicht der Kinder ist.

 

Aufgerufen sind die landesweit rund 1.900 Krippen, Kindergärten und Horte, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Den drei Siegern winken Prämien von jeweils 1.000 Euro. Zudem gibt es einen Jahreskalender, der zwölf Siegermotive zeigt und die Kitas vorstellt, in denen sie entstanden sind.

 

Je Einrichtung können bis zu fünf Arbeiten eingereicht werden. Einsendungen sind bis zum Weltkindertag am 20. September möglich. Eingereicht werden können Buntstift-Zeichnungen ebenso wie zum Beispiel Collagen, Einschränkungen bei der Technik gibt es nicht. Eine möglichst anschauliche Beschreibung, warum das Motiv so gewählt wurde, sowie Foto- und Begleitmaterial helfen zudem der Jury, sich genauer ein Bild davon zu machen, wie die Arbeit entstanden ist.

 

Unterlagen sind mit dem Stichwort „Kita malt“ zu senden an das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration, Pressestelle, Turmschanzenstraße 25, in 39114 Magdeburg. Hinweise zum Wettbewerb sowie Muster für ein Anmeldeblatt sind auch auf den Internetseiten des Ministeriums unter www.ms.sachsen-anhalt.de veröffentlicht. Rückfragen sind möglich unter der Telefonnummer 0391 – 567 4612 oder per Mail unter ms-presse@ms.sachsen-anhalt.de.

 

Der Wettbewerb „Kita malt“ knüpft an den Wettbewerb „Kita vital“ an, der seit dem Jahr 2007 erstmals mit wechselnden Jahresthemen durchgeführt wurde. Weit mehr als 600 Kindertageseinrichtungen haben sich in den vergangenen Jahren daran beteiligt.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!




Kommentar schreiben

Kommentare: 0