Hochschule Anhalt feierte Campusnacht in Köthen

Gemeinsam feierte die Hochschule Anhalt in Köthen 25 Jahre Hochschule Anhalt und 125 Jahre Ingenieurausbildung Köthen, Höhepunkt am Donnerstag Abend war der Fassadenzauber.


Unter dem Motto „125-jähriges Jubiläum der Ingenieurausbildung und 25 Jahre Hochschule Anhalt“ fanden am Donnerstag eine Festveranstaltung für geladene Gäste sowie eine Campusnacht für alle Mitarbeiter, Studierende und Bürger aus Köthen und Umgebung statt. Die Festveranstaltung begann um 13:00 Uhr und richtete sich an Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Mit verschiedenen Grußworten, Fachvorträgen und Ehrungen nahm die Hochschule Anhalt Bezug auf die Entwicklung der Ingenieurausbildung in den letzten 125 Jahren.

 

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Bagdahn richtete der Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, Dr. Jörg Felgner, Grußworte an die Gäste. Danach folgten Vorträge der Präsidentin der IHK Halle-Dessau, Carola Schaar, der Vertreterin der Landesrektorenkonferenz Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Anne Lequy, und dem Landrat des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, Uwe Schulze. Nach verschiedenen Ehrungen erwartete die Gäste ein ingenieurwissenschaftliches Programm mit vier Fachvorträgen.

 

Ab 18:00 Uhr startete dann die Campusnacht. Sie gab ganz besondere Einblicke in die vielfältigen Themenbereiche der Hochschule. Auf dem Programm standen eine Kurzfilmnacht, historische Ausstellungen, zahlreiche Exponate aus verschiedenen Köthener Fachrichtungen sowie eine Präsentation der internationalen Studierenden. Auf einer Bühne spielten Bands verschiedener Musikstile sowie unsere internationalen Studierenden. Der Höhepunkt war gegen 21:00 Uhr der Fassadenzauber, der an der Fassade des roten Gebäudes zu sehen war.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0