Klostergeschichte in Text und Bild

Am Freitag, dem 4. November 2016 findet um 16:00 Uhr die Eröffnung der neuen Ausstellung „Klöster der Region“ im Kloster zu Bernburg statt. Gezeigt werden Fotos und Texte aus der Klostergeschichte der Region.


In der Eröffnungsveranstaltung hebt der ehemalige Museumsdirektor, Jürgen Weigelt, in seinem Vortrag die Bedeutung der Klosterhistorie hervor. Verschiedene Ehrengäste präsentieren die einzelnen Klöster der Region. Bernburger Musikschüler begleiten gemeinsam mit ihrer Direktorin, Antje Folkers, den Abend musikalisch.

 

Gezeigt werden Fotocollagen, die die Klostergeschichte der Region wiedergeben. Anhand der Exponate bekommen die Betrachter beispielsweise die Möglichkeit, die Geschichte mit den Augen der Äbtissin Hildegard-von-Bingen, Augenzeugin der Entstehung von Klosterkultur, Weinbau und mehreren bedeutenden Ereignissen der Region, zu erleben. Die Arbeiten sind von Lothar Semlin, der nach langen Recherchen viele Gemeinsamkeiten zwischen Rhein und Saale – ob Klöster, Weinbau ausgemacht hat. Seine Arbeiten spiegeln die Geschichte der Klöster in Aderstedt, Alsleben und Calbe, Nienburg, dem Tanzwunder von Cölbigk sowie der Waldauer Kirche wider. Das wohl zuletzt im Jahre 1308 erbaute Kloster in der Bernburger Talstadt wird heute als Servitenkloster bezeichnet. Die Hochschule Anhalt erfüllte das Kloster mit neuem Leben und nutzt es für die kreative Lehre und für vielseitige kulturelle Veranstaltungen. Als ehemaliger Redakteur und Fotograf legt Lothar Semlin Wert darauf, diese Geschichte prägnant und allgemein verständlich auf den Fotocollagen zu erläutern.

 

Mit diesem geschichtlich- künstlerischen Projekt von Lothar Semlin möchten die Hochschule Anhalt und der Salzlandkreis einen weiteren Impuls für das Kulturleben des alten Servitenklosters geben. Über die Bedeutung dieser Initiativen für Kultur und Tourismus spricht der Landrat des Salzlandkreises, Markus Bauer, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Dr. Holger Naumann und die Dekanin des Fachbereichs Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Elena Kashtanova.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0