Sexueller Übergriff an der Schenktreppe in Bernburg

Unbekannter Täter klingelte an einer Haustür, eine 28 jährige Frau öffnete, der Mann berührte sie im Genitalbereich und Brust, der Täter flüchtete


Am Mittwochnachmittag, um 13:05 Uhr, kam es an der Schenktreppe zu einer sexuellen Belästigung durch einen dunkelhäutigen Mann. Der unbekannte Täter hatte an einer der Haustüren geklingelt. Als eine Frau (28), die Tür öffnete, berührte er sie im Genitalbereich, weiter in Richtung Brust. Die Frau regierte sofort, sodass der Täter nicht in den Bereich der Brüste gelangte. Sie schrie um Hilfe, der Täter flüchtete daraufhin.

 

Der Mann wurde als etwa 50 Jahre alt, ungepflegt, mit „vergammelten Zähen“ beschrieben. Er war dunkelhäutig und etwa 180 cm groß. Bekleidet war der Mann mit einer beigefarbenen Jack, dunklen Jeans und dunklem Pullover. Er sprach gebrochen Deutsch.

 

Eine Nahbereichsfahndung wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

 

Hinweise zum Täter bitte an die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Feuer im Gebetsraum für Religionsausübung vorsätzlich gelegt?
>> mehr lesen

16. Gerlebogker Hoffest gefeiert
>> mehr lesen

Hochschule Anhalt und Staatliche Universität für Wirtschaft in Sankt Petersburg unterzeichnen Kooperation
>> mehr lesen

Baubeginn an mehreren Autobahn Anschlussstellen in Sachsen-Anhalt
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Feuer im Gebetsraum für Religionsausübung vorsätzlich gelegt?
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Brand in einer Einrichtung zur Religionsausübung in Aschersleben
>> mehr lesen

Salzlandkreis

Baubeginn an mehreren Autobahn Anschlussstellen in Sachsen-Anhalt
>> mehr lesen

Ehrung der fleißigsten Sammler des Salzländer Kulturstempels
>> mehr lesen

Altweibersommer: Temperaturen bis 27 Grad
>> mehr lesen

Behinderungen am Autobahnkreuz Bernburg für zwei Wochen
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke