Parkraumkonzept Bernburg, mehr Parkscheinautomaten im Sommer

Mitte des Jahre werden im Stadtgebiet von Bernburg weitere Parkscheinautomaten aufgestellt, an insgesamt zwölf Automaten können dann Parktickets gezogen werden, so wie hier an der Sparkasse in der Friedensallee.


Übersichtskarte Ordnunungsamt Stadt Bernburg
Übersichtskarte Ordnunungsamt Stadt Bernburg

Immer mehr Pendler kommen zum Arbeiten nach Bernburg kommen, dabei spielen die innerstädtisch zentral gelegenen Landkreisgebäude eine große Rolle. Doch ein Parkplatz im Zentrum sollte so wie auch in anderen Städten am Tage dem Bürger oder Gast zur Verfügung stehen, der beispielsweise zum Arzt oder zur Bank, den Einkauf oder Amtsgeschäfte erledigen muss.

 

Das neue Parkraumkonzept bietet viele Vorteile für Anwohner und Kurzparker, mit der weiteren Umsetzung wird die Parksituation nicht nur verbessert, sondern viel mehr profitieren alle davon. Die einzigen die ein paar Meter Fußmarsch in Kauf nehmen müssen, sind die Pendler, die am Abend wieder die Stadt verlassen, und ein paar Meter zu Fuß hält auch noch fit. Dafür wird es viele Alternativen geben. Schritt für Schritt soll bis 2020 das Parkraumkonzept in Bernburg optimiert werden.

Friedensallee

Achtung! In der Friedensallee gilt zwischen Wilhelmstraße und Mozartstraße Richtung Rheineplatz nicht mehr die Parkscheibe, sondern ein Parkticket! Der kürzlich aufgestellte Parkscheinautomat befindet sich an der Sparkasse Friedensallee / Ecke Mozartstraße. Mitte des Jahres folgt ein weiterer Parkscheinautomat vor dem Ärztehaus in der Friedensallee Höhe Volksbank ehem. Poliklinik. Bisher gilt hier die Parkscheibe bis zu 2 Stunden.

Parkplatz Rheineplatz
Parkplatz Rheineplatz

Rheineplatz

Durch eine verbesserte Anordnung der Stellflächen im kommenden Jahr sollen wesentlich mehr Stellplätze geschaffen werden. Mit Aufstellung der neuen Parkscheinautomaten (voraussichtlich Mitte 2017) soll Parken bis 4 Stunden möglich sein. Auch Tagestickets werden dann möglich sein, der Preis dafür könnte zwischen 4 und 7 Euro liegen.

 

Außerdem werden hier Elektrotankstellen und Kraftstromanschlüsse geschaffen. Somit wird dieser Platz auch als Veranstaltungsplatz vorgehalten, ein Parkdeck kommt daher nicht in Frage.

 

Grundstück ehemals Makarenkohaus keine Alternative

Das 2.000 qm große Grundstück, welches sich an der Gegenfahrbahn in der Liebknechtstraße befindet, ist keine Alternative. Dieses wurde von der Bernburger Wohnstättengesellschaft gekauft und dient als Vorhaltegrundstück, welches künftig bebaut werden könnte.    

 

Neue Parkautomaten

Die Erweiterung der bewirtschafteten Bereiche oder Änderung von Parkscheibe auf Parkuhr soll ebenfalls Bürgern ermöglichen, in Ruhe Arztbesuche oder Einkäufe zu erledigen. Bereiche, in welchen bisher die Parkscheibe alle zwei Stunden immer weiter gedreht werden konnte, werden durch neue Parkautomaten ersetzt und somit zahlungspflichtig.  

 

Voraussichtlich Mitte 2017 werden weitere Parkscheinautomaten aufgestellt. Diese befinden sich dann in der Mitte der Wilhelmstraße, dem Ärztehaus Friedensallee, dem Lindenplatz und Kurze Straße Ecke Steinstraße. Weitere Parkscheinautomaten befinden sich direkt an der Sparkasse Ecke Mozartstraße, Rheineplatz, kleine Hallesche Straße, obere Auguststraße, obere Steinstraße, obere Neu Straße.

Parkplatz Lange Straße
Parkplatz Lange Straße

Parkplatz Lange Straße

Nach Neugestaltung des Parkplatzes Lange Straße, der am 31. März öffnen wird, ist dieser nun ein bewirtschafteter Mischbereich. Das bedeutet, das hier sowie in der Lange Straße tagsüber mit Parkscheibe für 2 Stunden kostenfrei geparkt werden kann, für Anwohner ist das Parken mit Ausweis frei, die Verwaltungsgebühr beträgt 30,70 Euro / Jahr.

 

Erweiterung der bewirtschafteten Parkzonen

Weiter sogenannte Mischbereiche befinden sich neben der Lange Straße im Kugelweg, untere Wilhelmstraße, ein Teil der oberen Steinstraße, Karlstraße wischen Auguststraße und Hohe Straße, obere Hohe Straße, Friedrichstraße, Friedensallee zwischen Beethoven Straße und Friedrichstraße sowie Franzstraße und Liebknechtstraße zwischen Augustraße und Hohe Straße. Hier gelten Parkscheibe bis zu 2 h sowie freie Anwohnerparkplätze (Verwaltungsgebühr 30,70 Euro / Jahr).

 

Kostenlose Parkplätze für Pendler

Um auch Pendlern zentrumsnah Parkmöglichkeiten zu bieten, stehen verschiedene kostenfreie Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehören direkt unterhalb des Schlosses ein Parkplatz Fischergasse, Bornstraße, Bahnhofsplatz, Breite Straße. Über weitere Ideen für kostenfreie Parkplätze wird in der Stadtverwaltung nachgedacht. Kaiplatz, Bahnhofsgarten, ehemalige Eisengießerei oder Töpferwiese können Alternativen sein. Aus Sicht der Stadtverwaltung ist die Stadt Bernburg nicht für die Schaffung von Pendlerparkplätze vor der Eingangstür des Betriebes verantwortlich, vielmehr sind hier die Arbeitgeber gefordert. Möglichkeiten dennoch viele in einem Radius von fünf bis zehn Minuten Fußmarsch.

 

Parkhäuser und Tiefgarage

Für Einkäufe und Arztbesuche stehen auch die Tiefgarage zur Verfügung. Das Parkhaus Saalplatz ist kein öffentliches Parkhaus. Neben der Tiefgarage Karlsplatz im Zentrum stehen auch zwei Parkhäuser Buschweg und Turmweg in der Talstadt zur Verfügung.  



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Land für Erhalt des Lohelandhauses in Bernburg
>> mehr lesen

Familien Luther-Rad-Tour am 27.05.
>> mehr lesen

So wird das Festwochenende in Wittenberg
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Mehrere Polizeieinsätze beim Stadt- und Rosenfest Bernburg
>> mehr lesen

Salzlandkreis

Bestehorns Markt Gartentipp im Monat Mai
>> mehr lesen

Tag der offenen Tür im Haus BBG 4 war ein großer Erfolg
>> mehr lesen

2. Brunnenfest in Schönebeck
>> mehr lesen

Zusammenprall mit Regionalbahn in Güsten endet tödlich
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Steffen (Mittwoch, 19 April 2017 15:35)

    Die Fläche des Makarenkohauses wäre Ideal für ein Doppelstöckiges Parkhaus, dies kann auch die Wohnstättengesellschaft bauen und betreiben, zumal man bei einer Veranstaltung auf dem Rheineplatz ja auch wieder Parkplätze braucht.