Brand in Gemeinschaftsunterkunft Bernburg Parforcehaus

Am Montag dem 01.05.2017 gegen 16:45 Uhr wurde durch die Rettungsleitstelle des LK Salzlandkreis ein Brand in einem Zimmer der Gemeinschaftsunterkunft in der Aderstedter Straße 1 in Bernburg mitgeteilt.


Am Montag dem 01.05.2017 gegen 16:45 Uhr wurde durch die Rettungsleitstelle des LK Salzlandkreis ein Brand in einem Zimmer der Gemeinschaftsunterkunft in der Aderstedter Straße 1 in Bernburg mitgeteilt. Nach derzeitigem Erkenntnisstand legte ein 23jähriger Asylsuchender vermutlich eine brennende Zigarette auf einem Stuhl neben seinem Bett ab und schlief ein.

 

Der Stuhl geriet in Brand. Andere, ebenfalls in der Gemeinschaftsunterkunft untergebrachte, Asylsuchende bemerkten eine starke Rauchentwicklung auf dem Flur und befreiten den 23jährigen aus seinem von innen verschlossenen Zimmer. Aufgrund des Verdachtes einer Rauchgasvergiftung wurde der 23jährige Asylsuchende zur medizinischen Betreuung in das Ameos-Klinikum Bernburg eingeliefert.

 

Eine Fremdeinwirkung kann nach bisherigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden. Gegen den 23jährigen Asylsuchenden wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Europäisches Grillfest der CDU mit Sven Schulze
>> mehr lesen

Staatssekretär Schneider würdigt Städtepartnerschaft zwischen Fourmies und Bernburg
>> mehr lesen

Frühstück mit Links
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Mehrere Polizeieinsätze beim Stadt- und Rosenfest Bernburg
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Körperverletzung in Aschersleben
>> mehr lesen

Salzlandkreis

Tag der offenen Tür im Haus BBG 4 war ein großer Erfolg
>> mehr lesen

Bestehorns Markt Gartentipp im Monat Mai
>> mehr lesen

2. Brunnenfest in Schönebeck
>> mehr lesen

Zusammenprall mit Regionalbahn in Güsten endet tödlich
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0