Am 12. Mai ist Tag der Pflege

Agentur für Arbeit informiert über Chancen in der Pflegebranche und veranstaltet Messe CARE-isma


Dass Sie ihren Alltag weitgehend selbständig bewältigen und soziale Kontakte aufrechterhalten können, ist pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen äußerst wichtig. Um das zu ermöglichen, sind diese Menschen allerdings auf Pflegedienste und deren Unterstützung angewiesen.

 

Aus der zweijährlich erhobenen Pflegestatistik des Statistischen Landesamtes geht hervor, dass die Pflegebedürftigkeit in der Bevölkerung in den letzten Jahren gestiegen ist und auch künftig weiter steigen wird. Und auch eine Modellrechnung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) sagt vorher: Die Zahl der Pflegebedürftigen in der professionellen Pflege und damit auch die Zahl des benötigten Pflegepersonals dürfte landesweit – von 2013 ausgehend – bis 2030 um 36 Prozent steigen. Im Jahr 2016 wurden im Salzlandkreis durchschnittlich ca. 18 Mitarbeiter pro Monat in der Gesundheits- und Krankenpflege gesucht, in der Altenpflege waren es sogar 82 pro Monat. Im Altenpflegebereich stiegen die gemeldeten Arbeitsstellen im März 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent an.

Attraktive Berufe mit Perspektive

 

„Gesundheits- und Pflegeberufe sind nicht nur gefragt, sie bieten auch vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und sichere Arbeitsplätze in der Region“, weiß Anja Huth, Chefin der Bernburger Arbeitsagentur, und verweist damit auf den aktuellen Chancenatlas für Sachsen-Anhalt. Und dass Berufe in der Gesundheits- und Pflegebranche attraktiv sind, haben auch viele Berufstätige schon erkannt, denn die Zahl der dort Beschäftigten steigt. Von 2014 bis 2016 erhöhte sich die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Altenpflege im Landkreis um knapp 10 Prozent. Dabei gibt es viele Wege in eine solche Beschäftigung: Ob über Ausbildung, Studium oder Weiterbildung – die Angebotspalette zum Berufseinstieg ist breit.

 

„Damit die Branche weiter an Attraktivität gewinnt, haben aber auch Unternehmen eine große Verantwortung“, appelliert Huth an diese. „Sie müssen attraktive Konditionen für die Arbeit im Schicht- und Wochenenddienst anbieten, zum Beispiel im Rahmen flexibler Arbeitszeitmodelle. So können sie beispielweise die große Gruppe junger Mütter für sich aufschließen. Und die Entgelte müssen eben stimmen. So können Menschen für das Arbeitsfeld begeistert und in der Region gehalten werden.“

 

CARE-isma am 11. Mai 2017

 

Zum Thema Pflegeberufe und Jobperspektiven in der Pflegebranche veranstaltet die Agentur für Arbeit Bernburg am 11. Mai von 14 bis 17 Uhr in ihrem Berufsinformationszentrum die Messe CARE-isma. Arbeitgeber der Region werden vor Ort sein und interessierte Bewerber über entsprechende Aus-, Weiterbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten informieren. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit stehen für Beratungsgespräche und die Klärung offener Fragen ebenso zur Verfügung. Schauen Sie einfach vorbei – eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Weinbergwanderung in Bernburg
>> mehr lesen

Vertreter des Bauernverbandes Salzland in Gerlebogk getroffen
>> mehr lesen

Strandbadsause am 11. Juni
>> mehr lesen

Himmelfahrt war Fest der Familie im Acamed
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Vergewaltigung am Bahnhof Bernburg?
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0