Brand in zwei Siloanlagen in Neugattersleben

Eine spontane Selbstentzündung als auch ein technischer Defekt sind nach Aussage der eingesetzten Feuerwehrkräfte eher unwahrscheinlich. Der entstandene Schaden wurde seitens des Geschädigten auf etwa 150.000.-€ beziffert.


Am Donnerstagmorgen, um 05.35 Uhr, wurde ein Brand in der überdachte Siloanlage eines landwirtschaftlichen Hofes in der Nähe des Sportplatzes gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort brannten die beiden nebeneinander liegenden Silos bereits in voller Ausdehnung. In einem der beiden hatten sich etwa 500 Ballen Heu und in dem zweiten etwa 350 Tonnen SSA-Dünger (Schwefel-Saures-Ammoniak) befunden. Kameraden der Feuerwehr waren bereits vor Ort und hatten mit den Löscharbeiten begonnen.

 

Die Löscharbeiten dauern an und gestalten sich schwierig, ein kontrolliertes Abbrennen wird derzeit favorisiert.

 

Eine spontane Selbstentzündung als auch ein technischer Defekt sind nach Aussage der eingesetzten Feuerwehrkräfte eher unwahrscheinlich. Der entstandene Schaden wurde seitens des Geschädigten auf etwa 150.000.-€ beziffert.

 

Der Einsatz von Brandursachenermittlern ist noch nicht möglich. Eine Brandstiftung ist nicht auszuschließen, da innerhalb eines Monats bereits das dritte Mal Strohballen des Agrarbetriebes brannten, die Ermittlungen dauern in allen drei Fällen an.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Leser (Donnerstag, 28 September 2017 12:45)

    LPI-EF: Öffentlichkeitsfahndung - Wer kennt diesen Mann?
    " sexuellen Übergriff auf eine 22-jährige Frau "

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/3747144