· 

Transall hatte heute ihren letzten großen Auftritt in Ballenstedt

Bildrechte: BBGLIVE / Ralf Buresch
Bildrechte: BBGLIVE / Ralf Buresch

Die ausgemusterte Transall der Bundeswehr wird nun zerlegt und auf dem Dach des Luftfahrtmuseum Wernigerode montiert.

 


Werbung
Werbung

Viel Trubel und Schaulustige am Montag Mittag in Ballenstedt, eine ausgemusterte Transall der Bundeswehr ladete letztmalig. In den nächsten Wochen wird diese zerlegt und in Einzelteilen nach Wernigerode geschafft, wo sie dem Luftfahrtmuseum Wernigerode zugeführt und als begehbares Ausstellungsstück auf dem Museumsdach montiert wird, um diese Besuchern zugänglich zu machen.


Die „Silberne Gams“, diese Maschine hat eine Sonderlackierung, eine lange Tradition der Luftwaffe. Anlässlich des 60. Geschwadergeburtstages bekam die Maschine eine Jubiläumslackierung. Silber statt Militär Grün. Markant prangt der Kopf der Gams, das Wappentier des LTG 61 auf dem Seitenleitwerk. Das Gamsbock-Geschwader war der älteste fliegende Verband der Luftwaffe und wird zum Ende des Jahres aufgelöst. Ohne Komplikation landete die über 28 Tonnen schwere Maschine elegant auf der Rollbahn.

 

Geflogen, gesteuert und kommandiert vom Oberst und Kommondore des LTG 61 Daniel Draken selbst. Unter Applaus von Hunderten Zuschauer stieg er aus den Flieger. Feierlich übergab Oberst Daniel Draken den Schlüssel der Maschine an Clemens Aulich. Gleichzeitig verabschiedete er sich in Ehren bei seinen Kameraden die mit Ihnen viele gemeinsame Flugstunden und Einsätze weltweit hinter sich gebracht haben.

Werbung
Werbung


Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook