· 

Brand eines Einfamilienhaus in Klein Schierstedt

Foto: Feuerwehr Aschersleben
Foto: Feuerwehr Aschersleben

Die Feuerwehr befand sich bereits vor Ort. Die beiden Hausbewohner (ein 66 und 67 Jahre altes Ehepaar) befanden sich bei Brandausbruch nicht im Haus und erschienen später am Brandort.


Über die Rettungsleitstelle wurde gegen 14:20 Uhr der Dachstuhlbrand eines freistehenden Einfamilienhauses in der Hauptstraße in der Ortslage Klein Schierstedt bekannt. Beim Eintreffen der ersten Polizeikräfte brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung.

 

Die Feuerwehr befand sich bereits vor Ort. Die beiden Hausbewohner (ein 66 und 67 Jahre altes Ehepaar) befanden sich bei Brandausbruch nicht im Haus und erschienen später am Brandort. Aus den ersten Befragungen muss derzeit von einem technischen Defekt im Obergeschoss als Brandursache ausgegangen werden.

 

Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar, die Baustatik muss in den nächsten Tagen noch geprüft werden. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohnhäuser konnte durch die Feuerwehren Aschersleben, Giersleben und Schierstedt verhindert werden. Die Löscharbeiten

dauerten bis 18:45 Uhr an. Der Brandort wurde beschlagnahmt.

 

Der Gesamtschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0