· 

6. Pneuhage Oldtimer Treffen in Bernburg mit großer Ausfahrt

Beim 6. Oldtimer-Treffen können die Liebhaber älterer Fahrzeuge vom Mofa bis zum Traktor ihre Schätze einem interessierten Publikum vorstellen.


Am 2. Juli findet bei Pneuhage in der Halleschen Landstraße in Bernburg das inzwischen sechste typen-offene Oldtimer-Treffen statt. Als Highlight ist für 13 Uhr eine Ausfahrt der historischen Fahrzeuge im Corso durch Bernburg geplant. Von 10:00 Uhr bis 15 Uhr verwandelt sich das Firmengelände des Reifendienstes am ersten Samstag im Juli in eine Ausstellung mit Bewirtung und Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein. Musikalisch wird die Band „Crazy May“ das Treffen begleiten. Besucher können außerdem einen Satz Pkw-Reifen von Falken gewinnen.

 

Nachdem man pandemie-bedingt die Veranstaltung in den letzten beiden Jahren nicht durchführen konnte, freut sich das Team um den Filialleiter und Organisator Steffen Schwind umso mehr auf das Event: „Der Eintritt ist traditionell frei. Vom alten Fahrrad bis zum Traktor sind uns alle Liebhaber historischer Fahrzeuge als Aussteller willkommen.“ Beim letzten Treffen 2019 zählte man 200 Raritäten und 500 Besucher. Parkmöglichkeiten stehen im Umkreis ausreichend zur Verfügung.

 

Als mobile Kaffeestation wird mit der „Röstlaube“ ein umgebauter Barkas B1000 vor Ort sein. Weitere interessante Teilnehmer haben sich laut Schwind bereits angemeldet, darunter auch das 1.300 Kilogramm wiegende, schwerste Fahrrad der Welt von Sebastian Beutler aus Köthen. Den Weg von der Firmenzentrale aus Karlsruhe nach Bernburg antreten wird für das Treffen erstmals ein frisch restaurierter Pneuhage-eigener DKW-Schnelllaster. Mit diesen heute nur noch selten zu findenden Lieferwagen wurden in den Jahren nach der Firmengründung von Pneuhage 1953 in Karlsruhe die Reifen ausgefahren.

 

Über Pneuhage:

Die 1953 gegründete inhabergeführte Pneuhage-Gruppe betreibt unter den Marken Pneuhage Reifendienste, Reifen Ehrhardt und First Stop mehr als 160 eigene Reifendienste in Deutschland sowie vier Runderneuerungswerke für Lkw-Reifen. Mit insgesamt 1000 Partnern leistet man über Netzwerke auch überregionalen Service für Flotten. Für ein vielfältiges Sortiment und schnelle Verfügbarkeit sorgen firmeneigene Großhandelslager. Sie bevorraten 1,3 Millionen Reifen für Pkw und Transporter, 50.000 Lkw-Reifen sowie mehrere Tausend Reifen für Ackerschlepper, Baumaschinen und Transporter.

 

Insgesamt beschäftigt die Pneuhage-Gruppe rund 2500 Mitarbeiter, wovon sich bis zu 12 Prozent in der Ausbildung befinden. Die Unternehmensgruppe verzeichnete 2021 einen Gesamtumsatz von rund 770 Millionen Euro. Die gemeinnützige Pneuhage Stiftung kümmert sich um soziale Projekte in der Aus- und Weiterbildung.

 

Weitere Informationen gibt es bei Steffen Schwind unter 0173-62 93 777 oder steffen.schwind@pneu.com.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0