Potentiale schwerbehinderter Menschen nutzen

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Arbeitsagentur Bernburg an der bundesweiten Aktion „Woche der Menschen mit Behinderung“, um für mehr Inklusion im Arbeitsleben zu werben.


Jeder elfte Mensch in Deutschland ist schwerbehindert. Trotz Schwerbehinderung befindet sich über die Hälfte aller Betroffenen in einem Beschäftigungsverhältnis. Dabei sind sie im Unternehmen so gut integriert, dass Kollegen oftmals nichts von deren Beeinträchtigung wissen. Sind sie jedoch arbeitslos, gelingt es ihnen seltener als nicht gehandicapten Menschen, eine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt aufzunehmen. Aktuell sind im Salzlandkreis 362 schwerbehinderte Menschen arbeitslos. Rund 37 Prozent davon sind älter als 55 Jahre. Knapp 79 Prozent haben eine abgeschlossene Ausbildung. Sie suchen Arbeit in fast allen Berufsgruppen. Am stärksten werden dabei die Bereiche Gebäude- und versorgungstechnische Berufe, Verkehr und Logistik sowie die Reinigungsbranche nachgefragt.

 

„Bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung gibt es noch Potential“, so Anja Huth, Vorsitzende der Bernburger Arbeitsagentur. „Im Salzlandkreis haben wir aktuell 578 unbesetzte Pflichtarbeitsplätze.“

 

Hintergrund: Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten sind gesetzlich verpflichtet, fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten zu besetzen. Diese Quote wird im Salzlandkreis mit 3,3 Prozent nicht erfüllt. „Mit der Aktionswoche wollen wir das Augenmerk verstärkt auf das Potential von Menschen mit Behinderung lenken und verdeutlichen, welche Chancen die Beschäftigung dieser Menschen den Unternehmen, gerade für die Sicherung ihres eigenen Fachkräftebedarfes, bietet“, so Anja Huth.

 

Die Arbeitsagentur unterstützt Betriebe gern bei der Prüfung der verschiedenen Fördermöglichkeiten. Arbeitgeber können beispielsweise Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung oder Eingliederungszuschüsse beziehen, die Möglichkeit der Probebeschäftigung und die Unterstützung des Technischen Beratungsdienstes nutzen. „Manchmal sind es auch schon ganz kleine Schritte, kleine Veränderungen am Arbeitsplatz, die Unternehmen vornehmen können, um Menschen mit einem Handicap zu beschäftigen.“, wendet sich Anja Huth an die Offenheit der Betriebe.

 

Arbeitgeber mit Beratungsbedarf können sich an den Arbeitgeberservice der Agentur unter der Telefonnummer 0800 4 5555 20 wenden.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

63. Session des BKC beginnt mit Rathaussturm und Eröffnungsparty
>> mehr lesen

Beherztes Einschreiten rettet 54-jährigen Bernburger das Leben
>> mehr lesen

Fund einer unbekannten Spreng- oder Brandvorrichtung (USBV) in Könnern
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Beherztes Einschreiten rettet 54-jährigen Bernburger das Leben
>> mehr lesen

Fund einer unbekannten Spreng- oder Brandvorrichtung (USBV) in Könnern
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neue Galerien

Sekundarschule Happy Children in Nienburg feierte Jubiläum
>> mehr lesen

Grundschule Latdorf feierte Oktoberfest
>> mehr lesen

Pöttinger Bernburg öffnete Türen für die Sendung mit der Maus
>> mehr lesen

RiRo und THW Staßfurt feierten Straßenfest
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0