Lichtmess 2017 am Ringheiligtum Pömmelte

Foto: Salzlandkreis
Foto: Salzlandkreis

Am Sonntag, 5. Februar 2017, begehen das Salzlandmuseum und der Lichtmessverein Glinde, ab 11.00 Uhr den Lichtmessvormittag am Ringheiligtum Pömmelte.


Am Sonntag, 5. Februar 2017, begehen das Salzlandmuseum und der Lichtmessverein Glinde, ab 11.00 Uhr den Lichtmessvormittag am Ringheiligtum Pömmelte. Das Salzlandmuseum und der Glinder Lichtmessverein laden zum Lichtmessvormittag ein und berichten über die Tradition der Lichtmess. Neben einem Trompetenkonzert, bekommen die Gäste eine Feuershow geboten. Zudem haben die Besucher die Möglichkeit, sich mit heißen Getränken und Speisen zu erwärmen und an der ersten Führung des Jahres teilzunehmen.

 

Lichtmess 2017 - Das erste große Volksfest des Jahres!

 

- ab 6:00 Uhr Wecken des Dorfes durch die "Wecker"

- ab 10:00 Uhr Männer-Frühstück im Saal des "Goldenen Anker's"

- ab 10:00 Uhr Frauen-Frühstück im Glinder Lichtmess-Museum

- ab 14:00 Uhr Festumzug durch das Dorf

- ca. 15:15 Uhr Festrede zum Festumzugsabschluss im Dorfkern (neben dem Lichtmess Museum)

- ab 15:30 Uhr Festveranstaltung im Saal des "Goldenen Anker's"

 

Der Lichtmesszins beträgt für Erwachsene 3 € und für Kinder 1 €.

Die Kreisgrabenanlage von Pömmelte-Zackmünde südlich der Landeshauptstadt Magdeburg wurde 1991 aus der Luft entdeckt und von 2005 bis 2008 wissenschaftlich erforscht. Die touristische Anlage ist eine komplexe Holz-Erde-Architektur mit sieben Ringen aus Palisaden, Gräben und Wällen und einem äußeren Durchmesser von 115 Meter.

 

Zahlreiche Deponierungen – Scherben von Keramikgefäßen, Tierknochen, Steinbeile und Mahlsteine, dazu menschliche Skelette – sprechen für die Nutzung wahrscheinlich als zentrales Heiligtum mit vielfältigen Ritualen. Die interpretative Rekonstruktion der Anlage am originalen Standort umfasst 10.000 m² Fläche mit einer neun Meter hohen Aussichtsplattform, mit Parkplatz, Zuwegung, Verbindung zum Elberadweg und Sitzmöglichkeiten.

 

Wer das Ringheiligtum besucht, kommt am Salzlandmuseum nicht vorbei. Die kreiseigene Einrichtung organisiert auf Anfrage Einzelführungen für Gruppen mit bis zu 100 Personen. Daneben gibt es bis in den Oktober jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag einen festen Termin ohne vorherige Anmeldung. Diese Ringführungen erfahren großen Zuspruch. An solchen Tagen lauschen teilweise mehr als 30 Besucher den erklärenden Informationen.

 

Noch mehr davon bietet das Museum selber. In einem eigenen Ausstellungsbereich zum Ringheiligtum finden sich Grabungsfunde und weitere originale Objekte aus der Region, die die wichtigen Kulturen aus der Steinzeit und der frühen Bronzezeit erklären, der Zeit vor über 4.000 Jahren, als der Ritualort ursprünglich genutzt wurde.

Neue Videobeiträge



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Eisenbahnfest im Traditionsbahnbetriebwerk Staßfurt
>> mehr lesen

Tag der Regionen in Staßfurt
>> mehr lesen

Festnahme nach Betäubungsmittel- und Chemikalienfund in Quedlinburg
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Festnahme nach Betäubungsmittel- und Chemikalienfund in Quedlinburg
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

15jährige am Bahnhof Bernburg sexuell belästigt
>> mehr lesen

Neue Galerien

Weltkindertag auf dem Karlsplatz
>> mehr lesen

Hoffest 2017 in Gerlebogk, besser konnte es nicht sein
>> mehr lesen

Wasserflieger-Treffen 2017 am Löderburger See
>> mehr lesen

Der Spielmannszug Bernburg auf der weltberühmten 5th. Avenue
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0