Di

07

Feb

2017

24 Nominierungsvorschläge für Salzlandfrau 2017 eingegangen

​Foto: Pressestelle Salzlandkreis, A. Koch
​Foto: Pressestelle Salzlandkreis, A. Koch

Es freuen sich auf die Auszeichnung der Salzlandfrau 2017 von links: Andreas Ahlhelm, Geschäftsführer der Volksküche Aschersleben/Staßfurt  GmbH  und der RiRo Staßfurter Speiseservice GmbH, Markus Bauer, Landrat des Salzlandkreises, Regina Stein, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bernburg (Saale), Astrid Müller, Gleichstellungsbeauftragte des Salzlandkreises, Hans-Michael Strube, Vorstandsvorsitzendes der Salzlandsparkasse, Andrea Alzuro-Lopez, Gleichstellungs- und Inklusionsbeauftragte der Stadt Schönebeck (Elbe)


Festveranstaltung mit Landrat und Ministerin am 8. März im Carl-Maria-von-Weber-Theater Bernburg

 

Die Gleichstellungsbeauftragen im Salzlandkreis konnten bis Ende Januar insgesamt 24 Nominierungsvorschläge für die „Salzlandfreu 2017“ entgegennehmen. Die Kreisverwaltung hatte um die Nennung von Frauen gebeten. Denn anlässlich des Internationalen Frauentages werden 2017 zum neunten Mal im Rahmen einer Festveranstaltung Frauen mit der Ehrenpreis für herausragendes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Nach der ersten Sichtung der eingereichten Unterlagen zeigt sich, dass entsprechend der Anzahl der Meldungen die Kategorie „Gesellschaft“ besonders beliebt ist. Hier sind gleich neun Frauen im Wettbewerb um die Auszeichnung aufgestellt worden. Auch „Soziales“ steht hoch in der Gunst derjenigen, die Vorschlaggeber sind. Acht Namen sind hier im Gespräch. Gefolgt von der Kategorie „Wirtschaft“ mit drei Eingängen sowie „Sport“ mit zwei Nominierungen. Für Politik steht ein Name auf der Liste der potentiellen Preisträgerinnen.

 

„Die Nominierungsvorschläge zeigen, dass sich zahlreiche Frauen auf ganz unterschiedliche Weise ehrenamtlich einbringen und damit einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl im Salzlandkreis leisten“, kommentiert Astrid Müller, Gleichstellungsbeauftragte des Salzlandkreises. „Der siebenköpfigen Jury wird es in der Sitzung Mitte Februar 2017 nicht leicht fallen, über die Ehrenpreisträgerinnen 2017 zu entscheiden“, blickt sie voraus und ergänzt mit Kenntnis der eingereichten Unterlagen, dass es unumstritten sei, dass alle nominierten Frauen in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit Außergewöhnliches geleistet haben.

 

Die Nominierungsvorschläge sind oftmals mit zahlreichen Fotos und Presseartikeln versehen. „Für die Mühe zur Vorbereitung der Einreichungen möchten sich die Veranstalter herzlich bedanken“, sagt Astrid Müller im Namen aller beteiligten Organisatoren. „Die Nominierungen machen es erst möglich, großartiges ehrenamtlich Engagement in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken“, stellt sie dar. Die Festveranstaltung mit der Verleihung des Ehrenpreises „Salzlandfrau“ 2017 findet am 8. März 2017, um 14:30 Uhr, im Carl-Maria-von-Weber-Theater Bernburg statt. „Das soll ein Ausdruck der Anerkennung und des Dankes für die geleistete ehrenamtliche Arbeit sein“ und „die Anerkennungskultur für das bürgerschaftliche Engagement im Salzlandkreis fördern“, erläutert Müller.

 

Als Gastrednerin konnte Anne-Marie Keding, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, gewonnen werden. Landrat Markus Bauer hat für die Ehrenpreisvergabe im Jubiläumsjahr des Salzlandkreises die Schirmherrschaft übernommen. Umrahmt wird die diesjährige Veranstaltung von einem abwechslungsreichen musikalischen Rahmenprogramm, das von jungen Talenten der Musikschule Bernburg gestaltet wird. Im Anschluss lädt ein Kuchenbuffet im Foyer des Carl-Maria-von-Weber-Theaters zum Verweilen ein.

 

Veranstaltende der Ehrenpreisverleihung 2017 sind die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Bernburg (Saale), Schönebeck (Elbe), Staßfurt und des Salzlandkreises, die Salzlandsparkasse, die RiRo Staßfurter Speiseservice GmbH und die Volksküche Aschersleben/Staßfurt GmbH. Finanzielle Unterstützung leisten die Stadtwerke Schönebeck GmbH, die Stadtwerke Staßfurt GmbH und die Erdgas Mittelsachsen GmbH.

 

Aus organisatorischen Gründen wird bei Interesse der Teilnahme an der Festveranstaltung um Voranmeldung bis zum 03. März 2017 gebeten. Diese kann formlos bei den folgend genannten Ansprechpartnerinnen erfolgen: Astrid Müller, Telefon: 03471 6841020 oder per E-Mail: amueller@kreis-slk.de; Regina Stein, Telefon: 03471 659685 oder per E-Mail: regina.stein.stadt@bernburg.de; Andrea Alzuro-Lopez unter der Telefonnummer 03928 710303 oder per E-Mail: A.Alzuro-Lopez@schoenebeck-elbe.de und Christine Fischmann bei der Stadt Staßfurt unter 03925 98120 oder per E-Mail: christine.fischmann@stassfurt.de.

Neue Videobeiträge

Aktuelle Bauprojekte in Bernburg



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Suche nach 33-jährigen Patient in Bernburg
>> mehr lesen

Zehn Stolpersteine in Bernburg verlegt
>> mehr lesen

Parkraumkonzept Bernburg, Anwohner profitieren
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Suche nach 33-jährigen Patient in Bernburg
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neue Galerien

Zum Weltfrauentag wurden in Bernburg zehn "Salzlandfrauen" geehrt
>> mehr lesen

Feierliche Graduierung an der Fachhochschule Polizei
>> mehr lesen

ACC Union feierte Rosensonntagsumzug in Aschersleben
>> mehr lesen

Festumzug des Werdershausener Carneval  in Gröbzig
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0