Tiergarten Bernburg erfreut sich großer Beliebtheit

Zu den herausragenden Ereignissen im Tiergartenjahr gehörten die erfolgreichen Erst-Nachzuchten bei Amurkatze, Schwarzhalsschwan, Rotschnabeltoko und Kotsovato-Cichlide.


 

 

Der Tiergarten in Bernburg zählte im vergangenen Jahr 62.788 Besucher, die Fertigstellung der Rekonstruktion des Afrikahaus, des Zackelschafgeheges sowie des Schildkrötenhauses ist nun abgeschlossen. Die Futterküche und Besuchertoilette bildeten Schwerpunkte der Bautätigkeit in der zweiten Jahreshälfte. Zu den herausragenden Ereignissen im Tiergartenjahr gehörten die erfolgreichen Erst-Nachzuchten bei Amurkatze, Schwarzhalsschwan, Rotschnabeltoko und Kotsovato-Cichlide.

 

 

 

Die Amurkatzen waren lediglich vorübergehend vom Zoo Aschersleben eingestellt und auch nicht im Besucherbereich zu sehen. Dass das erprobte Zuchtpaar sogar während des Auswärts-Urlaubs Nachwuchs aufziehen würde, war nicht selbstverständlich, angesichts der zunehmenden Seltenheit der meisten Kleinkatzenarten in unseren Zoos jedoch besonders erfreulich.

 

 

 

Lange ersehnt, war nach mehrjähriger Pause die Geburt eines Trampeltiers. Bei den Gelbkehlfrankolinen glückte erstmals die Aufzucht der Küken durch die Eltern. Bemerkenswertester Neuzugang des Jahres im Tierbestand waren Leopardkugelfische aus dem Flusssystem des Kongo.

 

 

 

 

 

 

 

An Fundtieren gelangten unter anderem Kormoran, Singschwan und Feldhase in den Tiergarten. Leider musste die Aufnahme von Fundtieren gegen Jahresende unter dem Gesichtspunkt der Vogelgrippe-Prävention bis auf weiteres eingestellt werden. Aus demselben Grund mussten zahlreiche der rund 300 im Tiergarten lebenden Vögel anderweitig untergebracht und sonst begehbare Volieren für Besucher gesperrt werden.

 

 

 

Seit dem 18. Februar stehen nun auch wieder Besuchertoiletten an der gewohnten Stelle zur Verfügung. Anders als zuvor besitzt der Wickelraum nun einen separaten Zugang von außen. Ab sofort steht nur noch eine Behindertentoilette zur Verfügung. Diese wurde jedoch komplett neu eingerichtet und dabei großflächiger bemessen.

 

 

 

Der Tiergarten Bernburg ist täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Die nächsten Veranstaltungen finden am Sonntag den 16. April 2017 "Ostersonntag im April" und am Sonntag den 10. September 2017 das Tiergartenfest statt.

 

 

 

Quelle: Tiergarten Bernburg

Aktuelle Veranstaltungstipps

Aktuelle Bauprojekte in Bernburg

Salzlandkreis

Vertreter des Bauernverbandes Salzland in Gerlebogk getroffen (Fr, 26 Mai 2017)
>> mehr lesen

Bestehorns Markt Gartentipp im Monat Mai (Mo, 22 Mai 2017)
>> mehr lesen

Tag der offenen Tür im Haus BBG 4 war ein großer Erfolg (Mo, 15 Mai 2017)
>> mehr lesen

Bernburg

14. Althaltinische Kanonen-Biwak in Bernburg (So, 28 Mai 2017)
>> mehr lesen

Startschuss für die DLG-Feldtage 2018 in Bernburg erfolgt (Sa, 27 Mai 2017)
>> mehr lesen

Wieviel Sicherheit braucht das Stadtfest Bernburg (Sa, 27 Mai 2017)
>> mehr lesen

Polizei

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis (So, 28 Mai 2017)
>> mehr lesen

Männertag - Körperverletzungen, Raub, Sachbeschädigung (Fr, 26 Mai 2017)
>> mehr lesen

Vergewaltigung am Bahnhof Bernburg? (Do, 25 Mai 2017)
>> mehr lesen



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

14. Althaltinische Kanonen-Biwak in Bernburg
>> mehr lesen

Startschuss für die DLG-Feldtage 2018 in Bernburg erfolgt
>> mehr lesen

DRK sichert Kirchentag in Wittenberg mit Einsatzkräften
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Männertag - Körperverletzungen, Raub, Sachbeschädigung
>> mehr lesen

Vergewaltigung am Bahnhof Bernburg?
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neue Galerien

14. Althaltinische Kanonen-Biwak in Bernburg
>> mehr lesen

Himmelfahrt war Fest der Familie im Acamed
>> mehr lesen

Europäisches Grillfest der CDU mit Sven Schulze
>> mehr lesen

Das war das Stadt- und Rosenfest Bernburg 2017
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0