Emotionale Momente in der Gedenkstätte für die Opfer der NS-„Euthanasie“ Bernburg

Neben Führungen durch die Räumlichkeiten der ehemaligen NS-Tötungsanstalt umfasst das pädagogische Angebot weitere Themenschwerpunkte, die sich aber nicht auf die Zeit des Nationalsozialismus beschränken, sondern besonders die Ausgrenzung von Randgruppen ab 1900 sowie das ihr zugrunde liegende Gedankengut beleuchten.


Am heutigen Sonntag fanden Führungen durch die Gedenkstätte für Opfer der NS-Euthanasie in der ehemalige NS-Tötungsanstalt Bernburg statt. Die Tötungsanstalt Bernburg befand sich zwischen dem 21. November 1940 und dem 30. Juli 1943 in einem abgetrennten Teil der Landes-Heil- und Pflegeanstalt in Bernburg an der Saale (Sachsen-Anhalt) und war eine „Euthanasie“-Anstalt der so genannten Aktion T4. Hier wurden 9.385 Kranke und Behinderte aus 38 Fürsorge- und Pflegeeinrichtungen sowie rund 5.000 Häftlinge aus sechs Konzentrationslagern mit Kohlenstoffmonoxid in einer Gaskammer ermordet. Die Tötungsanstalt in Bernburg löste die zum 28. Oktober 1940 geschlossene Tötungsanstalt Brandenburg ab. Der größte Teils des Personals wechselte in die Bernburger Einrichtung. Heute befindet sich an dieser Stelle die Gedenkstätte für die Opfer der NS-„Euthanasie“ Bernburg. 

Erst 1982 wurde in Teilen der Kellerräume eine kleine Gedenkstätte eingerichtet, die aber nicht öffentlich zugänglich war und den Ansprüchen auf Dauer nicht genügte. Ab 1988 erfolgte die Neugestaltung der Gedenkstätte, die schließlich im September 1989 für die Öffentlichkeit freigegeben wurde. 1993 übernahm das Land Sachsen-Anhalt die Trägerschaft der Einrichtung. Im November 2006 wurde der Förderverein der Gedenkstätte für die Opfer der NS-„Euthanasie“ Bernburg e.V. gegründet. Seit dem 1. Januar 2007 ist die Gedenkstätte unter der Trägerschaft der Stiftung der Gedenkstätten Sachsen-Anhalt.

 

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Wir stehen gemeinsam in der Pflicht, die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus aufrechtzuerhalten. Aufklärung beginnt in der Familie, in der Schule, an den Universitäten, im beruflichen und im privaten Umfeld.“ Gewalt sei in der NS-Diktatur allgegenwärtig gewesen. Auch in Bernburg. „Hier an diesem Ort wurden kranke und behinderte Menschen systematisch ermordet.

Im Jahr 2015 war eine Klasse des Wettiner Burggymnasiums auf Besuch bei der Gedenkstätte Bernburg, um sich mit den dortigen Verbrechen während der Nationalsozialisten auseinander zu setzen. Dabei kamen die Schüler aber auch an ihre emotionalen Grenzen. Sehen Sie hier eine Dokumentation über den Schulausflug in Kooperation mit dem Offenen Kanal Wettin.

Neben Führungen durch die Räumlichkeiten der ehemaligen NS-Tötungsanstalt umfasst das pädagogische Angebot weitere Themenschwerpunkte, die sich aber nicht auf die Zeit des Nationalsozialismus beschränken, sondern besonders die Ausgrenzung von Randgruppen ab 1900 sowie das ihr zugrunde liegende Gedankengut beleuchten. Daneben werden Lehrerfortbildungen, Zeitzeugengespräche sowie Führungen in der ehemaligen jüdischen Gemeinde des Ortes organisiert. Zudem verfügt die Gedenkstätte über einen Lese- und Medienraum, wo die Möglichkeit besteht, weitere Informationen zum Thema und zur Arbeit anderer Einrichtungen einzuholen. Die Gedenkstätte Bernburg ist außerdem eine von zahlreichen Einrichtungen weltweit, an der junge Österreicher als Alternative zum Wehrdienst einen einjährigen Gedenkdienst leisten können.

Aktuelle Veranstaltungstipps

Quo vadis, Saalekämpfer? (Di, 12 Dez 2017)
>> mehr lesen

Die traditionelle Klosterweihnacht der Hochschule Anhalt (Mo, 11 Dez 2017)
>> mehr lesen

Weihnachtliches Chorkonzert Amici Carminis Bernburg (Mo, 11 Dez 2017)
>> mehr lesen

Förderturm erstrahlt im neuen Glanz, Sanierung geht im Frühjahr weiter (So, 10 Dez 2017)
>> mehr lesen

Uraufführung der Barbara Kantate von den Amici Carminis unter Tage in Bernburg (Do, 07 Dez 2017)
>> mehr lesen



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Wolfgang Stumph: Höchstpersönlich!
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Quo vadis, Saalekämpfer?
>> mehr lesen

In Sachsen-Anhalt wird mehr gearbeitet als im Bundesdurchschnitt
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neue Galerien

Eisbadersaison am Löderburger See eröffnet
>> mehr lesen

Schauspieler von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im Capitol Kino Bernburg
>> mehr lesen

Uraufführung der Barbara Kantate von den Amici Carminis unter Tage in Bernburg
>> mehr lesen

Mit Rathaussturm und Ehrungen ist der BKC in die 63. Session gestartet
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke