Ausgeschlachtetes Auto auf dem PEP Markt wird abgeschleppt

Statt Reparatur wurden die Räder abgebaut, dann das ganze Fahrzeug ausgeschlachtet. Inzwischen fehlt fast alles am Fahrzeug.


Vor einer guten Woche wurde ein kleiner Fiat, wohl spanischen Kennzeichen bei ATU abgestellt, um dort repariert zu werden. Die Kosten für die Reparatur überstiegen aber wohl das Budget des Besitzers, sodass dieser das Fahrzeug dort stehen ließ. Seit dem wechselte dieser immer um ein paar Meter seinen Standort. Erst wurden die Räder abgebaut, dann das ganze Fahrzeug ausgeschlachtet. Inzwischen fehlt fast alles am Fahrzeug, selbst die Scheiben fehlen.

 

Die Polizei ist darüber informiert und beobachtet die Stelle, ist jedoch Machtlos, da es sich hierbei um ein Privatgrundstück handelt, teilte uns gestern der Pressesprecher des Salzlandrevier Marco Kopitz mit. Auch das Ordnungsamt der Stadt Bernburg kann nichts machen, das der PEP Markt ein Privatgrundstück ist.

 

Der PEP Markt selbst wird das Fahrzeug nach der abgelaufenen Frist der Polizei abschleppen lassen, sagte Centermanager Steffen Kumorowska.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Stunt Action Monster-Truck Show in Bernburg
>> mehr lesen

Polizei warnt vor Betrug durch Gewinnversprechen
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Mehr als eine halbe Million Euro für Straßensanierung bei Kleinpaschleben
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Stunt Action Monster-Truck Show in Bernburg
>> mehr lesen

Polizei warnt vor Betrug durch Gewinnversprechen
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Mehr als eine halbe Million Euro für Straßensanierung bei Kleinpaschleben
>> mehr lesen

Aktuelle Galerien

Stunt Action Monster-Truck Show in Bernburg
>> mehr lesen

Polizei warnt vor Betrug durch Gewinnversprechen
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Mehr als eine halbe Million Euro für Straßensanierung bei Kleinpaschleben
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0