Mittelpunkt des Landes Sachsen-Anhalt liegt in Schönebeck

Foto: Stadt Schönebeck (Elbe), Pressestelle, Wannewitz
Foto: Stadt Schönebeck (Elbe), Pressestelle, Wannewitz

Präsident des LVermGeo Jörg Spanier, Oberbürgermeister Bert Knoblauch, Bundestagsabgeordneter Tino Sorge, der Minister für Landesentwicklung und Verkehr Thomas Webel sowie Sponsor und Unternehmer Albrecht Laube

 


Der geographische Mittelpunkt des Landes Sachsen-Anhalt – ermittelt als geometrischer Schwerpunkt – befindet sich im Westen der Stadt Schönebeck. Die geographischen Koordinaten sind 11° 42‘ 09,6“ östliche Länge und 52° 00‘ 32,6“ nördliche Breite im amtlichen Bezugssystem. Dies hatte das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalts bereits im Jahre 2010 auf Anfrage des Presseamts Schönebecks und von Medien schriftlich bestätigt.

 

Die Stadt hat sich nun entschlossen, diesen sympathischen Hingucker und touristischen „Mosaikstein“ für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen und am Blauen Steinweg ein entsprechendes Informationsschild aufzustellen. Die Magdeburger Firma VTL Verkehrstechnik Laube GmbH & Co. KG‎ hat sich dankenswerterweise bereiterklärt, dieses Schild zu sponsern. Der Aufstellung durch die Firma wohnen am Donnerstag dieser Woche neben Oberbürgermeister Bert Knoblauch auch der Minister für Landesentwicklung und Verkehr Thomas Webel, MdB Tino Sorge sowie Landesamts-Präsident Jörg Spanier bei. Das Stadtoberhaupt Schönebecks verspricht sich...

 

vom ausgewiesenen Mittelpunkt ein kleines Stück mehr Identität für die Bürger. Er sagte im Vorfeld: „Wir sind nicht nur der geometrische Schwerpunkt, sondern auch ein touristischer – Besucher, kommt in unsere Mitte!“ Bert Knoblauch dankt VTL Laube und dem Landesamt ausdrücklich für die Unterstützung. Wie ergibt sich der Mittelpunkt eines solchen Gebietes? Das Landesamt informiert: Wenn der Verlauf der Grenze eines Gebietes zum Beispiel die Form eines Quadrats, eines Rechtecks oder Kreises hätte, wäre die Festlegung des genauen Zentrums einfach.

 

Die Umringsgrenze eines Landes ist aber ein unregelmäßiges Gebilde, auch Polygon (Vieleck) genannt. Die anerkannteste Methode zur Ermittlung des geographischen Mittelpunktes eines Kontinents, Landes, Landkreises oder einer Stadt ist die Ermittlung des sogenannten geometrischen Schwerpunktes. Experimentell könnte man auch so vorgehen: Man klebt die maßstäbliche Karte vom Land Sachsen-Anhalt auf eine Styroporplatte oder einen stabilen Karton und schneidet sie an der Umringsgrenze aus.

 

Nun nimmt man einen spitzen Gegenstand, wie etwa eine Nadel, und balanciert den Mittelpunkt aus. So kann man ziemlich genau den geographischen Mittelpunkt eines bestimmten Areals ermitteln. Man kann aber auch eine Darstellung des Gebietes an einer beliebigen Stelle „aufhängen“ und eine Lotlinie zeichnen. Der Schnittpunkt mehrerer Lotlinien ist auch der geometrische Schwerpunkt. Das Landesamt verwendete für die Ermittlung des Mittelpunktes eine genaue Berechnungsmethode mit Hilfe eines Geoinformationssystems, welches auch über entsprechende Programme für die Auswertung von Flächen, Polygonen oder ähnliches verfügt. Nun steht also fest: In Schönebeck (Elbe) laufen alle Fäden zusammen!



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Startschuss für die Talentgruppen im Salzlandkreis
>> mehr lesen

Kanzlerpfad zum Sommerfest in Bernburg eingeweiht
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neubau "Marienhof am Hasenturm" auf ehemaliges Schulgelände
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0