· 

Mehr Patienten, weniger Betten in Krankenhäusern

Bettenkapazität in Krankenhäusern Sachsen-Anhalts trotz steigender Anzahl von Patientinnen und Patienten weiter gesunken


Anzeige
Anzeige

Anlässlich des Weltgesundheitstages teilte das Statistische Landesamt mit, dass in Sachsen-Anhalt 2016 insgesamt 15 894 Betten in 48 Krankenhäusern für die stationäre Behandlung der Patientinnen und Patienten zur Verfügung standen. Das waren 175 Betten weniger als ein Jahr zuvor und 939 Betten weniger als vor 10 Jahren.

 

Bei Beginn der Erhebung im Jahr 1991 waren in 71 Krankenhäusern 25 572 Betten aufgestellt. Das bedeutet einen Rückgang von 23 Krankenhäusern (32,3 %) und 9 678 Betten (37,9 %) bis zum Jahr 2016. Standen 1991 noch 91 Betten je 10 000 Einwohner Sachsen-Anhalts zur Verfügung, waren es 2016 nur noch 71. Der Abbau der Bettenkapazität schritt damit trotz steigender Anzahl von Patientinnen und Patienten immer weiter fort.

 

Berichts-
jahr

Anzahl der Kranken-
häuser

Bettenanzahl

Differenz der Bettenzahl zum Vorjahr

Betten je 10 000 der Bevölkerung

Patienten (Fallzahl inklusive Stundenfälle)

 

 

 

 

 

 

1991

71

25 572

-

91

452 169

1995

66

19 617

-897

72

523 582

2000

56

18 279

-410

69

570 884

2005

50

17 129

-203

69

563 947

2010

50

16 527

+29

70

594 250

2015

48

16 069

-167

72

603 769

2016

48

15 894

-175

71

606 830

 

Die Patientinnen und Patienten wurden 2016 durch 5 056 Ärztinnen und Ärzte versorgt. Das waren 120 Patientinnen und Patienten je Ärztin oder Arzt. 1991 waren es noch 20 Patientinnen und Patienten mehr je Ärztin oder Arzt (insgesamt 3 219 Ärztinnen und Ärzte).


Gegenläufig war die Entwicklung bei der Betreuungsrelation durch das nichtärztliche Personal. Die Beschäftigtenzahl im nichtärztlichen Dienst sank zum Jahresende 2016 gegenüber dem Vorjahr um 468 auf 24 682 Personen. Das bedeutete einen Anstieg von 24,0 auf 24,6 Patientinnen und Patienten je Beschäftigte oder Beschäftigten im nichtärztlichen Personal. Im Jahr 1991 waren es nur 16,5 Patientinnen und Patienten. 

 

Der Weltgesundheitstag, der jährlich am 7. April begangen wird, erinnert an die Gründung der Weltgesundheitsorganisation WHO im Jahr 1948.


In diesem Jahr steht der Weltgesundheitstag unter dem Motto „Universal Health Coverage“ (allgemeine Gesundheitsabsicherung). Die Weltgesundheitsorganisation will damit auf die Bedeutung einer guten flächendeckenden Gesundheitsversorgung aufmerksam machen.

 

Quelle: Statistisches Landesamt



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0