· 

Erkältungssalbe Pulmotin Made in Bernburg


Mit etwa 38 % Marktanteil hat sich zum Beispiel die Salbe gegen Erkältungsbeschwerden auf dem Markt der neuen Bundesländer seit Jahren fest etabliert, während sie es im Westen noch recht schwer hat, gegen die dort traditionellen Marken aufzutreten.


„Seit dem Paule die Pauline kennt, erweitert sich das Sortiment“, so ein alter Werbeslogan der Serumwerk Bernburg AG. Ende der 50-er Jahre erhielt das damals neu gegründete Serumwerk in Bernburg einen Spezialauftrag der Regierung, es sollte ein Produkt gegen Erkältungskrankheiten entwickelt werden. Das Wundermittel “Pulmotin“ entstand, eine heilsame Mischung aus Eucalyptus-, Anis-, Thymian- und Koniferenöl. So wurde damals in der ganzen DDR die Tube Pulmotin bekannt und fortan ein fester Bestandteil in jeder Hausapotheke.

 

Heute hat die Erkältungssalbe Pulmotin etwa einen Marktanteil von 38% in den neuen Bundesländer. Hier ist die Salbe seit Jahren fest etabliert, während sie es im Westen recht schwer hat, gegen die dort traditionellen Marken aufzutreten. Auch für die beiden anderen Präparate der Serumwerk Bernburg AG, Parodontal (Mundsalbe) und Pyolysin (Wund- und Heilsalbe) ist noch Luft nach oben.

 

Die drei Salben der OTC-Produktlinie, abgekürzte Wortfolge aus dem Englischen „over the counter“, also „über den Tisch“ sind verschreibungsfreie Arzneimittel, solche also, die von jedem gegen Bezahlung in Apotheken erworben werden können.

 

Nun soll die Werbefigur Paule Pulmo die Aufmerksamkeit der Kunden einmal mehr in Richtung der in Bernburg hergestellten Salben lenken. So entstand eine Familie, die nun seit Mitte 2018 auf Faltblättern, in Anzeigen und Warentheken Werbung für Serumwerk-Produkte macht. Und genau deshalb werden Paula & Co. in den nächsten Wochen weiter auf die Reise zu den Apothekern und zum Endverbraucher gehen.

 

Chefin der lustigen Truppe ist Paula, die engagierte, teils auch etwas überlastete junge Familienmanagerin, an deren Seite die Kinder Paulina und Pepe, das Baby Pia, die Schwiegermutter Patricia und der etwas phlegmatische Ehemann Paul, insgesamt von Paula auch „meine wundervolle, schräge Familie“ genannt, agieren.

 

Der eine verschnupft, die andere mit Beulen, der pubertierende Sohn mit Zahnspangenproblemen. Also alles fast wie im richtigen Leben. Nur dass Paulas Familie eben um Marktanteile kämpft, die entweder gehalten oder verbessert werden sollen.

 

Wer mehr von Paula wissen möchte, der sollte in der Apotheke seines Vertrauens nach der kostenfreien Broschüre „Paulas Fibel“ fragen. Gute Unterhaltung ist bereits jetzt schon garantiert.



BBG LIVE App - einfach schneller informiert!