· 

Bernburg First, Corona-Spuck-Schnell-Test ab Mittwoch in Apotheken

Corona-Schnelltest ohne Stäbchen, Ergebnis in zehn Minuten, das ist der neue PCL Spuck-Test „PCL COVID19 Ag Gold Saliva“, dessen Vertriebsrechte sich die Serumwerk Bernburg AG gesichert hat. Der Test wird für 14,49 Euro ab Mittwoch in Bernburger Apotheken zu kaufen sein und kann auch von medizinischen Laien durchgeführt werden.


Es ist kein Weihnachtsfest wie immer. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist im Jahr 2020 vieles anders und wird voraussichtlich auch noch im kommenden Jahr einige Zeit so bleiben. Unter Hochdruck arbeiten international agierende pharmazeutische Unternehmen an der Entwicklung entsprechender Impfstoffe.

 

Doch bevor die Immunisierung der Bevölkerung in ausreichendem Maße erfolgt sein wird, ist es weiter notwendig, alle vorbeugenden Maßnahmen zu ergreifen, um eine explosionsartige Verbreitung des Virus möglichst zu vermeiden.

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir als pharmazeutisches Unternehmen lt. Paragraph 3 der Medizinprodukteabgabeverordnung unsere Produkte nur an Apotheken, Krankenhäuser, Ärzte und weitere dort benannte Einrichtungen abgeben können. Eine Abgabe unsererseits an Privatpersonen ist ausgeschlossen.

Wir haben das Interview mit dem Vorstndsvorsitzenden der Serumwerk Bernburg AG, Frank Kilian zum Thema: Corona-Spuck-Test vorübergehend vom Netz genommen und sind damit der Bitte des Unternehmen gefolgt. Der Grund ist, dass das Interview mit Herrn Kilian missverständlich ist. Der Test kann von unserer Seite laut Paragraph 3 der Medizinprodukteabgabeverordnung nur an Apotheken, Krankenhäuser, Ärzte und weitere dort benannte Einrichtungen abgegeben werden. Ein Verkauf an Privatpersonen ist ausgeschlossen.

Mit dem PCL Spuck-Test „PCL COVID19 Ag Gold Saliva“ eines internationalen Herstellers wird das Testergebnis innerhalb von nur 10 Minuten angezeigt, ohne Stäbchen-Test in Nase und Rachen, also auch durchführbar von medizinischen Laien. Bernburger Apotheker werden voraussichtlich am Montag über den Verkauf des Spuck-Test informiert. Bisher ist ein Verkauf von Schnelltest mit Stäbchen an Endkunden nicht erlaubt, weil der Stäbchentest nur durch medizinisches Personal ausgeführt werden muss. Mit dem neuen Spuck-Test ist dies nicht mehr notwändig, deshalb, so die Serumwerk Bernburg AG, dürfen Apotheken diesen Test höstwahrscheinlich in Kürze verkaufen. Ab Mittwoch sollte der Test PCL SPIT in allen Bernburger Apotheken vorhanden sein, ein Test kostet 14,49 Euro. Allerdings werden es zunächst nur Bernburger Apotheken, sein. Dann sollen Apotheken im Salzlandkreis, dann in Sachsen-Anhalt sein. Grund hierfür ist, dass zunächst nur wenige Test vorhanden sind und die Landesregierungen Zeit benötigen, neue Test zu bestellen! 

 

Durch das Sammeln von Speichel in einem kleinen Behälter entfällt die recht unangenehme und nur durch Fachpersonal durchzuführende Prozedur des Abstrichs aus Nasen- und Rachenraum mittels Wattestäbchen.

Schon vor über einem halben Jahr hat die Serumwerk Bernburg AG ein entsprechendes Hygienekonzept in Kraft gesetzt, um für die Gesunderhaltung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weitgreifende prophylaktische Maßnahmen einzuführen. Dabei spielte auch die Anforderung zur Vorlage von Corona-Tests nach Auslandsaufenthalten und Dienstreisen eine wichtige Rolle. Allerdings wurde dabei auch nur eine geringe Anzahl von Mitarbeitern auf ihren Corona-Status hin überprüft. Es war der Serumwerk Bernburg AG ein Anliegen, diese Situation zu verbessern.

 

Als international agierendes mittelständisches Pharmaunternehmen mit einem ausgezeichneten Ruf im In- und Ausland haben wir intensiv nach Möglichkeiten gesucht, unkomplizierte, sichere und schnell auswertbare Tests für alle in den Handel zu bringen.

 

Das ist nun mit dem PCL Spuck-Test „PCL COVID19 Ag Gold Saliva“ geglückt. Der Antigen-Schnelltest eines internationalen Herstellers zeigt innerhalb von nur 10 Minuten ein entsprechendes Ergebnis an und kann auch von medizinischen Laien durchgeführt werden. Durch das Sammeln von Speichel in einem kleinen Behälter entfällt die recht unangenehme und nur durch Fachpersonal durchzuführende Prozedur des Abstrichs aus Nasen- und Rachenraum mittels Wattestäbchen.

 

Als erste haben nun alle Beschäftigten der Serumwerk Bernburg AG einen derartigen Antigentest ausgehändigt bekommen, den sie nach den Feiertagen an sich selbst durchführen können, um damit einer Verbreitung des Virus innerhalb ihrer Arbeitsbereiche vorzubeugen.

 

„Niemand ist verpflichtet, einen solchen Test an sich durchzuführen. Es handelt sich hierbei um ein Angebot, das allen Kolleginnen und Kollegen mehr Sicherheit am Arbeitsplatz ermöglichen soll“, unterstreicht Frank Kilian, Vorstandsvorsitzender der Serumwerk Bernburg AG, die Freiwilligkeit dieser Aktion.

 

Natürlich hofft man in dem Pharmaunternehmen an der Halleschen Landstraße vor allem aber auch auf eine schnelle und positive Entwicklung des Vertriebsgeschäfts.

 

Business Development Direktor Hans Teuschler sieht dafür sehr gute Möglichkeiten.

 

„Entsprechend des Leitsatzes unserer Firmenphilosophie – Gesundheit für Mensch und Tier – werden wir mit diesem neuen Produkt mit leichtester Anwendung unseren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten.

 

Dieser neue Antigen-Schnelltest wird sicher manche gute Veränderung im Umgang mit der gegenwärtigen Situation bringen.“

 

„Insofern ist für uns dieses Weihnachtsfest in Hinblick auf das neue Produkt tatsächlich ein besonderes. Die Verbindung des Festes mit dem Begriff Hoffnung spüren wir in diesem Jahr noch ein wenig deutlicher“, sagt Frank Kilian abschließend.


Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Heike Quittenbaum (Samstag, 19 Dezember 2020 16:58)

    Hallo zusammen,

    finde ich ebürtige Bernburgerin klasse.
    Wollte mal nachfragen, ob es den Test auch bundesweit in Apotheken zu kaufen gibt, wie zum Beispiel Niedersachsen?
    Wäre nett eine Rückantwort zu bekommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Heike Quittenbaum

  • #2

    BBGLIVE (Samstag, 19 Dezember 2020 17:55)

    Hallo Frau Quittenbaum,

    bundesweit wird es zunächst diese Spuck-Test nicht geben, nach den Bernburger Apotheken werden zunächst Apotheken im Salzlandkreis folgen, so die Serumwerk Bernburg AG!

    Beste Grüße

    Lutz Altrock

  • #3

    Sabine (Sonntag, 20 Dezember 2020 00:30)

    Herzlichen Glückwunsch an das Serumwerk. Große Klasse!!! Wieder ein Stück Sicherheit mehr.

  • #4

    Marc (Montag, 21 Dezember 2020 01:01)

    Ich wundere mich, dass es dieser Test (insbesondere angesichts der angenommenen Einfachheit in der Anwendung) nicht weltweit in großen Mengen eingesetzt wird, wenn er denn so toll ist. Woran liegt das?

    Wie genau sind diese Speichel-Tests? Die Erkennungsraten herkömmlicher Schnelltests per Stäbchen liegen ja im Schnitt so um 95-98 Prozent. Kann der Speicheltest da denn mithalten? Und wie hoch sind die Fehlalarme, weil ich vielleicht vorher eine Cola getrunken habe, die ggf das Ergebnis verfälscht?

  • #5

    Stefan Mertens (Montag, 21 Dezember 2020 01:07)

    Erkennt der Test eine akute Infektion? Oder lediglich Antikörper einer bereits durchgestandenen Infektion?

    Kann ein negatives Ergebnis wie beim Stäbchentest benutzt werden, um Angehörige im Altenheim zu besuchen oder eine Reise anzutreten?

  • #6

    Juliane (Montag, 21 Dezember 2020 09:20)

    Wie hoch ist die Sensitivität und Spezifität des Testes?

  • #7

    Mathias (Montag, 21 Dezember 2020 10:21)

    Hallo,

    interessante und tolle Entwicklung.
    Aber sollte dieser mittelfristig bundesweit ausgegeben werden, so stellt sich mir die Frage, ob wirklich Laien daheim testen dürfen, denn soweit mir bekannt dürfen die Tests mitunter nur von Fachpersonal durchgeführt werden, da Corona eine meldepflichtige Erkrankung ist.
    Dies würde ja dann ein Test im privaten Bereich ausschließen, oder?

    Viele Grüße,
    Mathias

  • #8

    Helmut K (Montag, 21 Dezember 2020 12:55)

    Ist dieser Test vom Paul-Ehrlich-Institut zertifiziert, so daß ich gemäß den Verordnungen in Sachsen-Anhalt damit vor Besuch in Altenheimen einen Test machen kann ?

  • #9

    Mandy Pauluth (Montag, 21 Dezember 2020 13:19)

    Kann man den Test online auch kaufen??

  • #10

    Saskia Schütz (Montag, 21 Dezember 2020 15:54)

    Ist das wie ein normaler Schnelltest der sieht ob ich gerade Corona habe?
    Kann ich damit Angehörige besuchen und es als Nachweis nehmen wenn ich den Test in der Apotheke kaufe in BBG?

  • #11

    Gero (Dienstag, 22 Dezember 2020 12:21)

    Das ist ja schön, aber leider gibt es in Bernburg in keiner Apotheke den Schnelltest frei zu kaufen, wir waren in 4 Apotheken. Überall kam die Frage. Haben Sie ein Rezept oder sind Sie erkrankt ?
    Ich wundere mich in Deutschland über nichts mehr: Vor 10 Monaten hieß es, Masken helfen nicht, aber nur weil es keine zu kaufen gab. Anfang Dezember haben andere Länder den deutschen Impfstoff schon verimpft und Deutschland leider nicht, hat nur gestaunt, weil nicht genug Impfstoffe organisiert wurden. Und jetzt bekommt nur ein ganz kleiner Kreis die Schnelltests, die wirklich weiter helfen würden... Da war es in der DDR auch nicht schlechter!

  • #12

    Rumpler (Dienstag, 22 Dezember 2020 17:26)

    Wir wollten heute 10 Tests für unsere Firma kaufen.Entgegen der Zusage von gestern, erhielt mein Chef in der Kaufland Apotheke heute nichts.Der Weg nach Bernburg war umsonst. Wir müssen jetzt angeblich ein Rezept vom Arzt vorweisen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Andrea

  • #13

    JK (Mittwoch, 23 Dezember 2020 11:11)

    Der der Test darf nicht von der Apotheke an privat verkauft werden.
    So der Stand heute.

  • #14

    JW (Mittwoch, 23 Dezember 2020 16:46)

    Heute habe ich in einer großen Bernburger Apotheke erfahren, daß dieser Test nicht frei verkäuflich sein soll.
    Begründung war: Die Geschäftsführung hätte sich mit Ihrer Ausssage übernommen...
    Wie wäre es denn nun mit einer öffentlichen Richtigstellung durch die Geschäftsführung ?
    Wer hatte denn etwas gegen die freie Verfügbarkeit dieser wichtigen Innovation ?

  • #15

    C. R. 29.12.2020 (Dienstag, 29 Dezember 2020 16:55)

    Habe jetzt von meinem HA. erfahren das es den Test nicht in der Apotheke gibt. Wäre als Erzieherin auch gern auf der sicheren Seite.