· 

Corona Update

Beim lokalen Infektionsgeschehen bleibt Bernburg mit jetzt 89 aktiven Fällen der Hotspot unter den Einheits- und Verbandsgemeinden, gefolgt von Schönebeck (63) und Aschersleben (52), wo die absoluten Zahlen ebenfalls die 50-er Grenze übersteigen. Die wenigsten bestätigten Infektionen, im einstelligen Bereich, werden weiterhin in Nienburg (8) registriert.


15 neue laborbestätigte Infektionen zum Vortag meldet das Gesundheitsamt des Salzlandkreises (und sechs ergänzende Nachträge). Die Zahl aktiver Corona-Fälle im Salzlandkreis liegt auch heute bei 454. Inzwischen gelten 6.183 Personen nach einer Ansteckung mit dem Virus als genesen. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn insgesamt 6.924 Menschen im Salzlandkreis mit dem Corona-Virus infiziert. 295 von ihnen sind verstorben.

 

Die Sieben-Tage-Inzidenz geht zurück auf knapp 104 (Infektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche).

 

Beim lokalen Infektionsgeschehen bleibt Bernburg mit jetzt 89 aktiven Fällen der Hotspot unter den Einheits- und Verbandsgemeinden, gefolgt von Schönebeck (63) und Aschersleben (52), wo die absoluten Zahlen ebenfalls die 50-er Grenze übersteigen. Die wenigsten bestätigten Infektionen, im einstelligen Bereich, werden weiterhin in Nienburg (8) registriert.

 

Neue Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen sind heute nicht zu vermelden.

 

Im Ameos-Klinikum Aschersleben-Staßfurt werden derzeit ein Covid-19-Patient auf der Intensiv- und 11 Patienten auf der Normalstation behandelt. Das Klinikum Bernburg meldet zwei Intensivpatienten und fünf Corona-Patienten auf der Normalstation. In Schönebeck sind es vier Corona-Intensivpatienten und acht, die auf Normalstation medizinisch versorgt werden. Im Klinikum Calbe liegen zwei Corona-Patienten auf Normalstation. Zwei weitere Personen werden außerhalb des Salzlandkreises behandelt.

 

Leider sind auch wieder zwei Todesfälle zu vermelden. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstarben ein 88-jähriger Mann aus Saale-Wipper und ein 89-jähriger Mann aus Aschersleben. Die Gesamtzahl der Todesopfer liegt nun bei 295.

 

Am Dienstag erhielten im Salzlandkreis insgesamt 731 Impfberechtigte eine Erstimpfung und 102 die erforderliche Zweitimpfung zum Schutz vor dem Coronavirus. Zum Einsatz kamen dabei die Impfstoffe von Biontech und Astrazeneca.

 

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt liegt bei 76.540 (Stand: 07. April, 14:16 Uhr).

 

Meldelandkreis

Anzahl Fälle

Änderung zur Vormeldung 06.04.2021 14:25 Uhr

Anzahl der derzeit Infizierten

verstorben

7-Tage Inzidenz

LK Altmarkkreis Salzwedel

1.759

19

94

67

66,13

LK Anhalt-Bitterfeld

5.146

34

237

144

91,49

LK Börde

4.713

37

272

119

116,43

LK Burgenlandkreis

10.167

58

955

500

259,44

LK Harz

6.438

60

627

228

175,33

LK Jerichower Land

2.749

23

185

130

83,72

LK Mansfeld-Südharz

4.845

42

380

165

163,77

LK Saalekreis

7.717

9

668

280

186,06

LK Salzlandkreis

6.924

0

364

277

103,64

LK Stendal

3.512

30

331

172

210,45

LK Wittenberg

5.475

22

283

238

140,05

SK Dessau-Roßlau

2.586

25

168

98

104,86

SK Halle

9.296

61

967

290

178,84

SK Magdeburg

5.213

95

428

95

91,34

Sachsen-Anhalt

76.540

515

5.959

2.803

146,16

 

Die aktuelle Fallzahl in Sachsen-Anhalt liegt bei 76.540. Seit dem letzten Bericht am 06.04.2021, 14:25 Uhr sind 515 Fälle hinzugekommen. 67.778 Personen gelten als genesen.

 

Bekannt sind 7.094 hospitalisierte Fälle. Es ist zu berücksichtigen, dass die übermittelten Daten kumulativ erfasst werden. Eine Aussage darüber, wie viele Personen tagesaktuell in Kliniken versorgt werden, ist auf Basis dieser Daten nicht möglich.

 

Derzeit sind 119 Intensiv- und Beatmungsbetten mit einem COVID-19-Patienten belegt. 54 dieser Patienten werden beatmet.

 

Es sind 17 Sterbefälle (LK Altmarkkreis Salzwedel (1), LK Burgenlandkreis (4), LK Mansfeld-Südharz (1), LK Saalekreis (3), LK Stendal (2), LK Wittenberg (1), SK Halle (5)) dazugekommen.

 

Die Zahl der bisher durchgeführten Erstimpfungen liegt bei 296.609. Die Quote für die Erstimpfungen liegt landesweit bei 13,51 Prozent und für Zweitimpfungen bei 4,85 Prozent.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0