· 

„Hey Mom, ich habe mein Handy verloren …“ – Achtung Schocknachrichten!

Am heutigen Tag der Kriminalitätsopfer, dem 22. März, möchte die Polizeiinspektion Magdeburg an die Situation derjenigen Menschen erinnern, die durch Kriminalität oder Gewalt Opfer geworden sind und auf Schutz, praktische Hilfe und Solidarität der Gesellschaft angewiesen sind. Dieser Tag soll für die Belange von Opfern sensibilisieren.


„Hey Mom, ich habe mein Handy verloren …“ – Achtung Schocknachrichten!

 

Am heutigen Tag der Kriminalitätsopfer, dem 22. März, möchte die Polizeiinspektion Magdeburg an die Situation derjenigen Menschen erinnern, die durch Kriminalität oder Gewalt Opfer geworden sind und auf Schutz, praktische Hilfe und Solidarität der Gesellschaft angewiesen sind. Dieser Tag soll für die Belange von Opfern sensibilisieren.

 

Da derzeit verstärkt Betrüger ihr Unwesen treiben, richtet die Polizei die Aufmerksamkeit auf ein Kriminalitätsphänomen, welches oftmals mit folgender Whatsapp-Nachricht beginnt: „Hey Mom, ich habe mein Handy verloren …“. Es handelt sich hierbei um Betrug mittels Schocknachrichten.

 

Die Masche läuft immer folgendermaßen ab: Eine erste Nachricht (offenbar maschinell erstellt) geht an die Nutzerinnen und Nutzer und beinhaltet, dass ein vermeintlicher Verwandter eine neue Handynummer hat. Wenn sich dann die angeschriebenen Personen melden, kommt es mit einer neuen Nachricht zu Geldforderungen. Dabei handelt es sich meist um Summen zwischen 1.500 und 3.000 Euro.

 

Wenn Sie eine vermeintlich verwandte Person anschreibt und mitteilt, dass sie eine neue Nummer hat, dann kontrollieren Sie das unbedingt. Gehen Sie den Betrügern auf die Spur und bitten Sie um eine Sprachnachricht. Außerdem sollten Sie die Person, für die sich die Betrüger ausgegeben haben, auf der alten Nummer anrufen. So überprüfen Sie die Identität des- oder derjenigen.

 

Weitere Präventionshinweise erhalten Sie:

 

• auf Twitter: @Polizei_MD

• unter folgendem Link der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes: https://polizei-beratung.extrapol.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/betrugsmaschen-bei-whatsapp-check-deinen-kontakt/

Veranstaltungstipps für's Pfingstfest in Bernburg
>> mehr lesen

Erlebnisbad Saaleperle, nach Pfingsten wird eröffnet
>> mehr lesen

Pfingsten: Cörmigk begibt sich auf Abenteuerreise ins Weltall
>> mehr lesen

Beesdau feiert 128. Räuberfest zu Pfingsten
>> mehr lesen

Europäischer Fond für den Rückkauf des Klinikum Bernburg?
>> mehr lesen

13. Berufsfindungsmesse auf dem Karlsplatz in Bernburg
>> mehr lesen

Hunderte Besucher wanderten auf den Weinberg in Bernburg
>> mehr lesen

HUNDESCHLECKEREI - Es wird eisig im alten Wasserwerk
>> mehr lesen

Der Spielmannzug Peißen feierte Jubiläums-Wochenende
>> mehr lesen

Bereits 3.300 Unterschriften gegen das Krankenhaussterben – Druck vor Kreistagssitzung steigt
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Das Wetter zum Pfingstfest, Sonne-Wolken-Mix, erneut windig bis stürmisch
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Prof. Dr. Jörg Bagdahn erneut zum Sprecher der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) gewählt
>> mehr lesen

DAK-Kampagne gegen das Rauschtrinken mit bundesweit rund 6.000 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Badesaison startet: Fast überall die Note 1 für Badegewässer im Land
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Veranstaltungstipps zum Vatertag in Bernburg
>> mehr lesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0