Leitbild Staßfurt: Wir springen vor!

Überwältigende Teilnahme an Bürgerbefragung in Staßfurt: 2.645 Bürger nehmen teil, neuer Leitspruch "Staßfurt: Wir springen vor!" wird maßgeblich die Zukunft prägen.


Erst Mitte Februar hatte die Stadtverwaltung seine Einwohner dazu aufgerufen, Ideen für die künftige Gestaltung und die Schaffung eines Leitbildes und Slogan kund zu tun, dazu wurden Fragebögen in die Haushalte verschickt und auch die Möglichkeit der Onlineumfrage wurde geschaffen. Außerdem fanden zahlreiche Bürgerabende in den Ortsteilen statt, in welchen sachlich Visionen für die Zukunft diskutiert wurden. In drei Wochen nahmen insgesamt 2.645 Bürger an den Umfragen teil, bemessen an der Einwohnerzahl von 25.983 sind das 10,18%.

 

Die Hauptumfrageteilnehmer dabei waren mit 32,29% 31-45 jährige, gefolgt von 24,08% 21-30 jährige und 17,73% 61-75 jährige Einwohner von Staßfurt und den Ortsteilen.

 

Die Beteiligung überwältigte sogar das Beratungsbüro NSI Consult aus Braunschweig, welche den Leitbildprozess unterstützt. Ziel der Befragung ist es, ein Ergebnis der Bürgerzufriedenheit zu finden, bei welchem Aussagen zur allgemeinen Zufriedenheit, zur Stadtentwicklung, Wirtschaft und Arbeit, Bildung, Freizeit, Kultur, Sport und Tourismus sowie gesellschaftliches Miteinander, durch welches ein zukunftsorientiertes Leitbild entwickelt werden kann. Dr. Stefan Eisner (NSI Consult ) stellte nun am vergangenen Sonntag die Ergebnisse der Bürgerbefragung vor. Aus diesen sich daraus ergebenen Leitlinien werden die Schwerpunkte für die Stadtentwicklung der Stadt Staßfurt bis 2030 festgelegt.

 

Ergebnisse der Bürgerbefragung

 

Beteiligung:

2.645 von 25.083 Einwohner/Innen = 10,18%, davon 51% weiblich und 49% männlich.

 

Ortsteile:

Staßfurt 58,88%, Löderburg 9,28%, Neundorf 7,13%, Förderstedt 6,35%, Atzendorf 4,28%, Brumby 3,39%, Hohenerxleben 3,02%, Glöthe 2,30%, Rathmannsdorf 2,16%

 

Fragen/Aussagen zur allgemeinen Zufriedenheit

(1=trifft voll zu, 6=trifft gar nicht zu)

Zufrieden mit Kommunalpolitik = 3,70, Zufriedenheit Bearbeitung Angelegenheit im Rathaus = 3,12, Staßfurt hat sich positiv entwickelt = 3,44, Ich leben gern in Staßfurt = 2,66.

 

Zufriedenheit Stadtentwicklung

Zufriedenheit Zustand Straßen und Wege = 4,25, Ortsbild und Sauberkeit = 4,03, öffentlicher Verkehrsmittel = 3,64, Wohnraumangebote = 3,08.

 

Zufriedenheit Wirtschaft/Arbeit

Arbeitsplatzangebot = 4,37, Ärzteausstattung = 3,42, Einkaufsmöglichkeiten = 4,04, Lebensmittel = 1,99.

 

Zufriedenheit Bildung

Freizeitangebote Erwachsene/ Familien = 3,76, Freizeitangebote Kinder/Jugendliche = 3,74, Weiterbildung/Erwachsenenbildung = 3,47, Berufsausbildungsangebote = 3,37, Schulen = 2,61, Kindertageseinrichtungen = 2,35.

 

Zufriedenheit Freizeit, Kultur, Sport, Tourismus

Freizeitangebote Kinder/Jugendliche = 3,74, Freizeitangebote Erwachsene/Familien = 3,76, Freizeitangebote Senioren = 3,37, Gastronomie = 3,25.

 

Zufriedenheit Gesellschaftliches Miteinander

Zufriedenheit Vereinsangebot = 2,63, Zufriedenheit Bürgerbeteiligung an Stadtentwicklung = 3,51, Aufgeschlossenheit gegenüber Minderheiten = 3,37, Umsetzung des Inklusionsgedankens = 3,24.

 

Schwerpunksthema bis 2030

Staßfurt als interessanten Gewerbestandort entwickeln, Staßfurt für den Tagestourismus attraktiver machen, Staßfurt kinder- und familienfreundlicher gestalten, Staßfurt jugendfreundlicher gestalten, Staßfurt seniorenfreundlicher gestalten.

 

Bei der Entwicklung des Leitbildes für Staßfurt spielen die Ausgangslage & Potentiale der Stadt mit ihren Stärken und Chancen in verschiedenen Kategorien eine entscheidende Rolle. Das sind: Miteinander, Freizeit, Zukunft, Vergangenheit, Wirtschaft, Kultur.

 

Durch die Ergebnisse der Bürgerbefragungen der Stadt Staßfurt konnten nun die Potenziale analysiert werden. Diese ergaben das Staßfurt ein überdurchschnittlich ausgeprägtes Vereinsleben (Gemeinschaft, Sozialkapital, Freizeitengagement) besitzt. Zahlreiche Veranstaltungen und Feste sowie attraktive Einrichtungen prägen das gesellschaftliche Miteinander. Die Innenstadt und die Außendarstellung sind Schwächen der Stadt. Die Mitbewerber um Staßfurt herum sind 'mittelmäßig' und bespielen ihre Potenziale eher tradiert und vergangenheitsorientiert. Staßfurts Geschichte ist von Kalibergbau und TV-Produktion geprägt, jedoch sind dies keine vermarktungs- und zukunftsfähigen Alleinstellungsmerkmale. Staßfurt schaut zwar zu den unmittelbaren Mitbewerbern auf, hat jedoch selbst ebenfalls großes Selbstbewusstsein und einen starken Veränderungswillen.

 

Dr. Stefan Eisner vom Beratungsbüro NSI Consult: Das Leitmotto ist für die Zukunft entscheidend, die Strategie ist aus Rückstand einen Vorteil zu schaffen. Zukunftsfähige Variationen sind Kommunal ach vorne zu schauen und einen sehr zukunftsorientierten Vorsprung zu schaffen. Aus den Analysen der Umfragen hat sich für Staßfurt nun folgender Leitspruch gebildet: "Staßfurt: Wir springen vor!"

 

Rund 80.000 Euro werden für die Erstellung des Leitbild Staßfurt 2030 und das Anschieben verschiedener Projekte investiert. Hintegrund ist das meistern des demografischen Wandels und die Sicherung der Lebensqualität in der Stadt Staßfurt zu sichern.

Dr. Stefan Eisner (Beratungsbüro NSI Consult)

Oberbürgermeister Sven Wagner



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Riester-Rente: unpfändbar?
>> mehr lesen

Weihnachtsmärkte sind beliebt bei Taschendieben
>> mehr lesen

Die ersten Junglandwirte können loslegen
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Weihnachtsmärkte sind beliebt bei Taschendieben
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neue Galerien

Mit Rathaussturm und Ehrungen ist der BKC in die 63. Session gestartet
>> mehr lesen

Nienburger Carnevals Club feiert 1. Prunksitzung
>> mehr lesen

Aktuelle Sachstandsmeldung zur Brandermittlung in Bernburg
>> mehr lesen

Brand eines Mehrfamilienhauses in Bernburg, 20 Bewohner evakuiert
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0