Saalplatz Bernburg - Jetzt geht es dem Handelshaus an den Kragen

Der Ersatzneubau am Saalplatz ist weitgehend abgeschlossen, gestern wurden die Treppen in den Neubau eingehängt und das Stützgerüst vom der Straßenfront an die Hoffront des ehemaligen Handelshauses montiert.


Nun geht es diesem an den Kragen, in den letzten Wochen wurde bereits das Dach abgerissen, hofseitig das Treppenhaus verschalt und betoniert, im Keller zwischen Neubau und Handelshaus ein Durchgang geschaffen. Nun wird zunächst die komplette Kellerdecke heraus gerissen, dann neu betoniert. Gleiches gilt anschließend für die darüber liegenden Etagen. Zwischen dem Treppenhaus des Neubaus im Kugelweg werden außerdem Durchgänge in das ehemalige Handelshaus geschaffen.

 

Nach dem nun auch die Verbindung zwischen Neubau und dem markanten Eckgebäude Saalplatz 10 (ehemalige Ofenladen) bis ins Dachgeschoss fertig gestellt ist, beginnen auch hier in Kürze die Sanierungsarbeiten. Außerdem werden die Verbindungen zum neuen Treppenhaus in den einzelnen Etagen hergestellt. Mit Fertigstellung der restlichen Betonierarbeiten des Neubau soll auch hier das Dach mit dem markanten Turm herunter gerissen werden und durch ein neues ersetzt werden.

 

Der Rohbau des Ersatzneubaus Saalplatz 11 und 12, von der Fußgängerbrücke aus gut zu sehen, ist weitgehend abgeschlossen. Schon jetzt erkennt man im unteren Bereich das Parkdeck und ganz oben eine Penthouse mit französischen Fenstern, einer herrlichen Terrasse und einem fantastischen Ausblick auf die Fußgängerbrücke. Darunter befinden sich richtig schöne Wohnungen mit Terrasse, alle per Fahrstuhl erreichbar.

 

Ein Haus rechts daneben, das jetzt kleinste Haus, der Saalplatz 12, hier beginnen die Sanierungsarbeiten erst, wenn die Baustelle links daneben geräumt, der Rohbau komplett fertig gestellt und der Baukran abgebaut wurde. Das Problem welches sich hier darstellt ist einfach der mangelnde Platz. Das Haus wirkt gegenüber dem Neubau geradezu zierlich, soll sich aber wunderbar in das Areal einfügen. Was straßenseitig eher schlicht wirkt, ist hofseitig um so schöner. Denn hier ist nicht nur die Sonnenseite, sondern herrliche Laubengänge, Balkons und Terrassen sorgen für Wohnqualität.

 

Die Komplettsanierung der Gebäude Saalplatz 14 und 15 (ehemalig Spowa und Nachbargebäude) sind in naher Zukunft abgeschlossen. Moderne Wohnungszuschnitte, große Terrassenfenster und Balkone lassen das verstaubte Grau der Vergangenheit hinter sich. Im 4. Quartal 2017 werden diese beiden Häuser bezugsfertig sein.

 

Der Saalplatz wird das wieder sein, was er früher einmal war, eine absolute Dominanz im Stadtgebiet, das wird aber nicht allein wegen der sanierten Gebäudestruktur passieren, sondern vielmehr auch wegen seiner exponierten Lage an der Saale.

 

Saalplatz Bernburg - Jetzt geht es dem Handelshaus an den Kragen (Di, 20 Jun 2017)
>> mehr lesen

Saalplatz Bernburg - Rohbau fast abgeschlossen (Do, 08 Jun 2017)
>> mehr lesen

Der Tag der Städtebauförderung in Bernburg (Fr, 12 Mai 2017)
>> mehr lesen

Bauprojekt Saalplatz Bernburg Aktuell (Do, 17 Nov 2016)
>> mehr lesen

Saalplatz Bernburg, raus aus dem Dreck (Do, 29 Sep 2016)
>> mehr lesen



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Das Wochenendwetter heraus gegeben vom DWD
>> mehr lesen

Die Bevölkerung im Salzlandkreis schrumpft am stärksten
>> mehr lesen

Zahl der Schwangerschaftsabbrüche 2016 in Sachsen-Anhalt um 4,7 Prozent zurückgegangen
>> mehr lesen

Das Steinsalz Bergwerk Bernburg
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Zeugenaufruf nach Diebstahlshandlungen
>> mehr lesen

Fassungslos: Einbruch in Kindertagesstätte Ilberstedt
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Galerien

Staßfurt im Venga Venga Rausch
>> mehr lesen

Spaß für die ganze Familie am Löderburger See
>> mehr lesen

So präsentierte sich der Salzlandkreis beim Sachsen-Anhalt-Tag in Eisleben
>> mehr lesen

Lichtillumination zum Schlossbergfest Bernburg
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0