Ergebnis der Onlineumfrage nach Tod von Braunbär Benji in Bernburg

Einwohner von Bernburg sind zweigeteilt, das ergibt sich aus einer aktuellen online Umfrage, ob ein Bärenzwinger noch zeitgemäß ist.


In insgesamt vier Artikeln zum Tod des Bernburger Wappentiers Benji, einer von zwei Braunbären des Bärenzwingers am Schloss Bernburg, wurde in über 209 Komentaren viel über die Haltung von Bären diskutiert. Die Mehrheit der Leser fragte sich, ob Bernburg wirklich solche “Attraktionen“ braucht, nur weil ein Bär Wahrzeichen der Stadt ist.

 

"Wildtiere gehören nicht in Gefangenschaft, es sei denn es dient der Arterhaltung. Man sollte sich mal bewusst machen wie Zootiere früher untergebracht wurden sind. Ich erinnere an den Wolf im Bernburger Tierpark (ca. 20 qm)!!" "Zu einem Schloss passen doch viel besser Pferde. Ein paar Schweine oder Hühner machen sich aber auch gut. Die kann man da gut einpferchen." "Bitte keine Tiere mehr, es weiss doch auch so jeder, dass es das Schloss "Bärenburg" ist. Ernst gemeinter Vorschlag, macht nen Botanischen - oder nen Steingarten draus."

 

53.077 mal wurden die Artikel zum Thema gelesen und immer wieder geteilt, so dass wir am Samstag eine Umfrage des online Dienstes survio starteten. Dabei stellten wir die Frage: "Ist die Haltung von Bären im Zwinger des Schlosses Bernburg noch zeitgemäß?" Um so erstaunlicher ist das Ergebnis unserer online Umfrage. Wir hatten gefragt: "Ist die Haltung von Bären Zwinger des Schlosses Bernburg noch zeitgemäß?

Die Wurfgeschwister "Benji" und "Bonny" waren als letzte Bären in dem von Tiergarten-Mitarbeitern betreuten Gehege am Schloss zur Welt gekommen. Während des von 1992 bis 1996 dauernden Umbaus der Bärenanlage lebten sie in einem Gehege des Tiergartens in Bernburg. Nach der Einweihung des aufwändig umgestalteten und vergrößerten Schloss-Geheges wurde dieses dann erneut von den beiden Bärengeschwistern bezogen. Das Weibchen "Bonny" wurde sterilisiert.

 

Gegenseitige Zuneigung verband die beiden Schlossbären eher nicht. Vielmehr tolerierten sie einander. Da geschlechtsreife Braunbären, von Müttern mit abhängigen Jungtieren abgesehen, in der Natur die meiste Zeit einzelgängerisch leben, war dies weder ungewöhnlich noch besorgniserregend. Gefüttert wurde immer an mehreren getrennten Stellen. Und "Bonny" als erste zum Futter zu lassen, genügte zur Streitvermeidung.

Einhub der Medienbrücke Schleuse Bernburg erfolgt (Mo, 26 Jul 2021)
>> mehr lesen

AfD stellt Oberbürgermeisterkandidatin für Bernburg (Sun, 25 Jul 2021)
>> mehr lesen

Stadtfest und Weinfest Bernburg abgesagt (Sat, 24 Jul 2021)
>> mehr lesen

Vielgelobte Rendezvousbushaltestelle der Stadt Bernburg eröffnet oben ohne (Fri, 23 Jul 2021)
>> mehr lesen

Bernburg ist Sachsen-Anhalts erster barrierefrei geprüfter Tourismusort (Fri, 23 Jul 2021)
>> mehr lesen

Brausebude nach historischem Vorbild auf dem Karlsplatz (Fri, 23 Jul 2021)
>> mehr lesen

Leserbrief: Vorwurf gegen Museumsdirektor Roland Wiermann wegen Falschaussage (Fri, 23 Jul 2021)
>> mehr lesen

Historisches Erntefest in Bernburg (Fri, 23 Jul 2021)
>> mehr lesen

5,7 Millionen Euro für Europaradweg R 1 (Fri, 23 Jul 2021)
>> mehr lesen

The Devotional Tribute to Depeche Mode im Strandbad Gerlebogk (Thu, 22 Jul 2021)
>> mehr lesen

Kartenvorverkauf für Bernburger Tiergartennacht startet (Wed, 21 Jul 2021)
>> mehr lesen

Mit Kurhaus Reloaded #1 kommt die Party nach Bernburg zurück (Wed, 21 Jul 2021)
>> mehr lesen



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Leiche im Stadtpark Alte Bibel gefunden
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Öffentlichkeitsfahndung nach Unterschlagung von Bargeld in Bernburg
>> mehr lesen

Sommerfestival „Kultursommer 2021“ im Salzlandkreis
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Neue Galerien

Restaurierte Orgel in Bernburg eingeweiht, 100 Jahre Pflege und Wartung gesichert
>> mehr lesen

Bernburger Kulturmarkt erstrahlte in bunten Farben
>> mehr lesen

SeeAlm Eröffnung mit Oktoberfest im Acamed
>> mehr lesen

Tag der Regionen in Staßfurt gefeiert
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke