Oberbürgermeister äußert sich nach Attacken in Bernburg

Bernburgs Oberbürgermeister Henry Schütze: "Ich bin zutiefst erschüttert über die brutalen Attacken von Kriminellen auf Menschen in unserer Stadt. "


 

Ich bin zutiefst erschüttert über die brutalen Attacken von Kriminellen auf Menschen in unserer Stadt. Ich hoffe, dass die Betroffenen schnell genesen und keine dauernden Schäden davontragen. Diese Übergriffe sind nicht hinzunehmen. Ich verurteile diese unmenschlichen Handlungsweisen auf das Schärfste. Die Polizei arbeitet mit Hochdruck an der Ermittlung der Täter.

 

Auch wegen der unsicheren Situation am Karlsplatz stehe ich seit geraumer Zeit in engem Kontakt mit unserem Polizeirevier. Mehrere Gespräche und Telefonate haben stattgefunden. Die örtliche Presse hat darüber berichtet. Als erste Reaktion auf die sich häufenden Überfälle ist abgesprochen, dass die Bestreifung durch die Polizei intensiviert wird.

 

Ich glaube, dass wir nach den schlimmen Zwischenfällen am vergangenen Wochenende, nicht mehr nur über eine Videoüberwachung auf dem Karlsplatz diskutieren sollten, sondern es sollten die Videokameras zeitnah installiert werden.

 

Darüber werde ich mich mit der Polizei, die letztendlich darüber entscheiden muss, und mit den Stadträten in den nächsten Tagen nochmals verständigen. Es ist mir bewusst, dass durch eine Videoüberwachung keine Straftaten verhindert werden können, aber zur Abschreckung und zur Aufklärung ist sie ganz wichtig. Dabei spielt auch das Sicherheitsgefühl der Bernburgerinnen und Bernburger eine wichtige Rolle.

 

Das Sicherheitskonzept für das Bernburger Stadtfest ist im Vorfeld mit allen zuständigen Sicherheitsbehörden abgesprochen worden. Auch hier trifft zu, gewalttätige Zwischenfälle können dadurch zu einhundert Prozent nicht verhindert werden. Wichtig war, dass nach dem Zwischenfall an der Stadtbibliothek die Sicherheitskräfte sehr schnell handelten und Schlimmeres verhindern konnten. Innerhalb kürzester Zeit haben sich Polizei, Security und die Verantwortlichen der Stadt verständigt und schnell eingegriffen.

 

Natürlich werden die Vorfälle ausgewertet und entsprechende Schlüsse für die nächsten großen Veranstaltungen gezogen.

 

Lassen Sie mich abschließend noch sagen, wir können leider nicht ganz verhindern, dass es während großer Veranstaltungen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommt. Was wir aber gewährleisten müssen, durch schnelles koordiniertes Eingreifen der Sicherheitskräfte muss Schlimmeres verhindern werden. Da werden wir auch in Zukunft, wie bisher, mit allen verantwortlichen Behörden intensiv zusammenarbeiten.

 

Henry Schütze

 

Oberbürgermeister

 

Polizei nimmt zu Vorfällen am Karlsplatz Stellung

Feige Angriffe auf Passanten in Bernburg

Bürger Bedenken bezüglich Sicherheitslage am Karlsplatz

Wieviel Sicherheit braucht das Stadtfest Bernburg



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Baustart für Anwohnerparkplatz in der Badergasse
>> mehr lesen

Die CIECH-Group bereitet eine 100 Mio. Euro Investition in Staßfurt vor
>> mehr lesen

Der Bevölkerungsrückgang hält noch bis 2024 an
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Öffentlichkeitsfahndung in Staßfurt – Mann nach schwerer räuberischen Erpressung gesucht
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Galerien

Was für eine Feuerwerk - Das Neujahrsfeuerwerk von Prag 2018
>> mehr lesen

Wasserkraft Bernburg, ein verlässlicher Partner in Sachen Energiegewinnung
>> mehr lesen

Das war der Weihnachtsmarkt Staßfurt mit jeder Menge Musik zum Feiern
>> mehr lesen

Das war der Heele-Christ-Markt Bernburg 2017
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke