Kriegsende in Bernburg

Die vollständige Inbesitznahme der Stadt Bernburg durch die Amerikaner
Kriegsende in Bernburg · 17. April 2021
Lesen Sie hier die Ereignisse der letzten Kriegstage der Stadt Bernburg, von Panzersperren und Brückensprengungen, dem Bombengroßangriff am 11. April der Kapitulation und Übergabeverhandlungen am 16. April an die Amerikaner (von Dr. jur. Ernst Eilsberger)
Die Übergabeverhandlungen mit den Amerikanern am 16. April
Kriegsende in Bernburg · 16. April 2021
Während der Kampfhandlungen am 16. April fanden zwischen 12.30 und 14.30 Uhr Übergabe der Stadt Bernburg an die Amerikaner statt. Der Kommandant der Amerikanischen Panzertruppen, die an der Straßensperre in der Halleschen Strasse Halt gemacht hatten, rief gegen 12.30 Uhr aus der ihm umstehenden Menge den Einwohner Baldewein aus der Antoinettenstraße 1 zu sich heran und forderte ihn auf, zum Oberbürgermeister mit folgenden Auftrag zu gehen.

Die Amerikaner stehen vor Bernburg, die Stadt wird zur Lazarettstadt erklärt
Kriegsende in Bernburg · 15. April 2021
In der Stadt Bernburg, die vor dem Kriege rund 45.000 Einwohner zählte, waren im Laufe des Krieges rund 40.000 Evakuierte, hauptsächlich Frauen und Kinder, untergebracht und über 20 Lazarette mit 4.000 verwundeten Soldaten angefüllt worden.
Der Schulunterricht zwischen Fliegeralarm und Luftschutzbunker
Kriegsende in Bernburg · 14. April 2021
Vielerlei Kriegseinwirkungen - Lehrerknappheit in Folge der Einziehungen in den Heeresdienst, Raum- und Rohstoffmangel, Luftalarm und Belastung der Schule mit schulfremden Aufgaben führten, je länger, je mehr zu einer großen Beeinträchtigung des Unterrichts und zu einer Verminderung der Leistungen.

Die Angst vor totaler Zerstörung Bernburgs, der Verlauf des 13., 14., 15. April
Kriegsende in Bernburg · 13. April 2021
Der 13., 14. und 15. April waren höchst unruhvolle Tage und Nächte für die Einwohner Bernburgs, die sich zunächst im Luftschutzraum oder in dessen unmittelbarer Nähe aufhielten.
Die Sprengungen der drei Bernburger Brücken erfolgte am 12. April
Kriegsende in Bernburg · 12. April 2021
Am Nachmittag des 12. Aprils sollten endgültig die Sprengung der Brücken in Bernburg erfolgen, die letzte Entscheidung lag in den Händen des Kampfkommandanten der Stadt Bernburg Oberstleutnant Schnitter.

Der Bombengroßangriff auf Bernburg am 11. April
Kriegsende in Bernburg · 11. April 2021
Die amerikanischen Flieger hatten auf ihren zahlreichen Flügen nach Berlin, Magdeburg, Dessau, Halle, Leipzig, von denen wohl die Mehrzahl über Bernburg hinzog, die Stadt Bernburg in auffallender Bevorzugung mit Bombenangriffen verschont.
Dokumentation der letzten Kriegstage in der Stadt Bernburg
Kriegsende in Bernburg · 10. April 2021
Lesen Sie hier ab Sonntag die Ereignisse der letzten Kriegstage in der Stadt Bernburg, von Panzersperren und Brückensprengungen, den Bombenangriffen sowie der Kapitulation und Übergabeverhandlungen mit den Amerikanern.

Am 20. Februar 1944 fand der erste Luftangriff auf Bernburg statt
Kriegsende in Bernburg · 19. Februar 2021
Gleich am ersten Tag der Operation "Argument" auf speziell ausgewählte Ziele der deutschen Rüstungsindustrie bombardierten die alliierten Luftstreitkräfte Bernburg. Der erste Luftangriff forderte 17 Tote und 48 Verletzte. Am 11. April 1944 erfolgten Luftangriffe auf den Güterbahnhof Bernburg, wobei der Friedhof verwüstet wurde.